2011-09 Pressespiegel und Rückblick

Bremer Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Im Archiv für Künstlerpublikationen des Studienzentrums finden sich von Abel Luis Vigo herausgegebene und gestaltete Zeitschriften, vor allem aber Briefe, die er an Freunde, Verwandte und andere Künstler verschickte. (01.09.2011 taz – Die subversive Kraft der Post) – URL: Ausstellung Studienzentrum 02.09.2011-29.01.2012

„Die Rolle der Kunsthalle und der Kunsthochschule in der NS-Zeit harrt noch der Aufarbeitung. Obwohl im Staatsarchiv und im Archiv der Kunsthalle zu diesem Thema aussagekräftiges Material liegt.“ (01.09.2011 Weser Kurier – Ein Schild warnte vor der Moderne. Arn Strohmeyer sprach über die Stellung der Kunsthalle und der Kunsthochschule im Nationalsozialismus)

Burchard Bulling leitete nach dem Krieg die städtische Musikbibliothek und baute das später von der Bremer Universität übernommene „Archiv Deutsche Musikpflege” auf. (05.09.2011 taz Nord – Von der „Nordischen Musikschule” zur HfK) – URL: Archiv für Bremische Musikgeschichte

„Der Erlös aus der Tombola des Mühlenfests kommt dem historischen Arbeitskreis des Bürgervereins zugute. „Wir wollen einen Teil verwenden, um historische Dokumente anzukaufen. Außerdem braucht unser Archiv dringend einen geeigneten Raum, um die Sammlung auch öffentlich zugänglich zu machen“, betont Reinhard Jarré.“ (05.09.2011 Weser Kurier – Im „Halben Weißbrot“ zum Mühlenfest. Historische Triebwagen verkehren am Sonnabend zwischen Borgfeld und dem Veranstaltungsgelände)

Der Bibliotheksbus der Stadtbibliothek Bremen hält an jedem zweiten Montag im Leher Feld (Ecke Kopernikus- und Edisonstraße). (05.09.2011 Weser Kurier – Bus bringt Bücher zum Leher Feld. 21. Haltestelle in Bremen eröffnet / Rollende Bibliothek bietet rund 4.000 Medien)

Jörg Heine (Kulturbeauftragte der Gemeinde Schwanewede) und Dörthe Kleppe (Leiterin der Bücherei in Schwanewede) versprechen den Schwanewedern am 11.10.2011 einen spannenden Abend mit zwei regionalen Krimiautoren: Rose Gerdts-Schiffler und Andreas Winkelmann. (08.09.2011 Weser Kurier – Mord und Totschlag im Rathaus. Erste Krimi-Kultur-Nacht: Rose Gerdts-Schiffler und Andreas Winkelmann lesen – weitere Veranstaltungen)

In der Bibliothek des Bremer Schulmuseums sind gut 40.000 Schulbücher archiviert. (08.09.2011 Weser Kurier – Schreiben lernen mit einer Socke) – URL: Präsenzbibliothek des Bremer Schulmuseums

Die Sonntags-Öffnung der Bibliotheken ist eine der kulturpolitischen Forderungen, die die CDU-Fraktion in einem Positionspapier formuliert hat und die Rita Mohr-Lüllmann überzeugt vertritt. (10.09.2011 Weser Kurier – Spielräume für Kreative. Rita Mohr-Lüllmann von der CDU-Bürgerschaftsfraktion begreift Kultur auch als Mittel zur Stadtentwicklung)

Bremer Geschichtsstudenten haben Lebenswege Bremer Frauen im Nazi-Regime nachgezeichnet, und Schauspieler der bremer shakespeare company bringen die alten Unterlagen zum Sprechen. Fast ein ganzes Jahr lang waren die Studierenden immer wieder im Bremer Stadt- und Staatsarchiv. Manche Dokumente mussten sie erst suchen, da der entsprechende Archivbestand erst von A bis M erschlossen ist. Die Studentinnen lassen „keinen Zweifel daran, dass sie in dieser Art des Studierens große Vorteile sehen. Man lerne, wie man sich in Archiven zurechtfinde, wie man anhand von Quellen Fragestellungen entwickele, wie man Wissenschaft an Laien vermittele, wie eine Buchproduktion funktioniere und wie man für all das Geld einwerbe.“ (10.09.2011 Weser Kurier – Von der Entnazifizierung Bremer Frauen. Geschichtsstudenten zeichnen Lebenswege im Dritten Reich nach / Schauspieler bringen Akten zum Sprechen) – Lesungen im Schwurgerichtssaal des Bremer Landgerichts am 19.09., 21.09., 22.09., 04.10., 02.11., 1.11., 22.11. jeweils um 19:30 Uhr

Am 18.9. führte eine Radtour des Geschichtskontors Brodelpott u.a. durch das Hafenarchiv im Speicher XI. Dort sind Bilder und Unterlagen zur Bremer Hafengeschichte archiviert. (12.09.2011 Weser Kurier – Einmal rund um alle Becken. Mit dem Rad die Häfen kennenlernen) – URL: http://hafenmuseum-speicherelf.de/archiv-hafenarchiv-brodelpott.html

„Der Bookmarking-Dienst Mister Wong aus dem Hause Construktiv bekam 2009 eine eigene GmbH. Mittlerweile entwickelt sich der Service zu einer öffentlichen Bibliothek. […] Die Internet-Agentur Construktiv beschäftigt 80 Mitarbeiter. Am Hauptsitz in Bremen arbeiten 50 Angestellte, in Berlin 30. Das Unternehmen erwirtschaftet nach eigenen Angaben etwa fünf Millionen Euro Honorarumsatz.“ (12.09.2011 Der Kontakter – Construktiv; Area 51 lässt grüßen) – URL: http://www.mister-wong.de/

Ein eigenes Archiv mehrerer Ordner mit vielen Bildern und Zeitungsberichten der Norddeutschen erinnert an die Schiedsrichter-Auftritte von Rolf Seekamp. (14.09.2011 Weser Kurier – Ex-Schiri spendet für junge Fußballer. Rolf Seekamp feiert am Freitag seinen 90. Geburtstag / Sein Herz schlägt immer noch für seinen Verein)

Besitzer von Altbauten, die herausfinden möchten, auf welchen Fundamenten ihre Häuser stehen, können die entsprechenden Unterlagen in den Archiven des Bauamtes einsehen.  (19.09.2011 Weser Kurier – Eine Kettenreaktion ist nicht zu befürchten. Bauexperten beschäftigen sich mit den Fundamenten, auf denen Findorff gebaut ist / Fälle nicht vergleichbar)

Eine Schatzkiste mit Spielen, Kuscheltieren und Büchern steht jetzt in der Kindertagesstätte „Auf den Hunnen“ in Oslebshausen zur Verfügung. Die Sachen können – wie in einer Bibliothek – ausgeliehen und über das Wochenende mit nach Hause genommen werden. Die Truhe ist Teil des Pilotprojekts „Enter“ des Fachbereichs Deutsch- und Mathedidaktik der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der Wilhelm-Wagenfeld-Schule. (19.09.2011 Weser Kurier – Lernen mit und aus der Schatzkiste. Studenten und Hochschulmitarbeiter entwickeln Konzept für ihr Pilotprojekt „Enter“ gemeinsam) – URL: Projekt Enter beim BIBF; bei der AG Mathematikdidaktik der Universität Bremen

Das Grass-Archiv feierte am 18.09.2011 seinen zehnten Geburtstag. Im Medienarchiv finden sich 1.725 Ton- und Bilddokumente sowie Beiträge aus Hörfunk und Fernsehen über Grass und mit ihm selbst. (20.09.2011 Weser Kurier – Schatz aus Danzig ist jetzt erschlossen. Literaturwissenschaftler aus Polen macht Grass-Archiv zum zehnten Geburtstag das schönste Geschenk) – URL: http://www.grass-medienarchiv.de/ggrass/

Gestützt auf neues Archivmaterial und Erkenntnisse über Täter und Hintermänner schilderte Bernd Greiner in einer Lesung seines Buches „9/11“ am 21.09.2011 die Ereignisse rund um den Anschlag vom 11. September auf das World Trade Center in New York. (20.09.2011 Weser Kurier – Lesung: Bernd Greiner)

Der 81. Deutsche Archivtag fand dieses Jahr in Bremen statt und thematisierte Fragen des Rechts im Archivwesen. (21.09.2011 Weser Kurier – Neue Medien haben rechtliche Grauzonen geschaffen. Rund 1.000 Teilnehmer auf Deutschem Archivtag erwartet; 22.09.2011 Weser Kurier – Archivtag ist Publikumsrenner. Veranstalter rechnen mit mehr als 1.000 Besuchern bis Sonnabend)

Die VHS Bremen sucht u.a. freiwillige Helfer für ihr Archiv. (22.09.2011 Weser Kurier – Volkshochschule Bremen: Engagement für die VHS)

Die Stadtbibliothek Bremen prüft für ihren Standort Vegesack den Umzug in die Markhalle am Sedanplatz. (23.09.2011 Weser Kurier – Bücherregale in der Markthalle? Stadtbibliothek prüft Umzug an den Sedanplatz / Bisheriger Sitz könnte vom Klinikum übernommen werden)

„Der Weg zum Bibliothekar führt nur über das einschlägige Studium der Bibliothekswissenschaft an der Universität oder Fachhochschule, erklärt die Berufsberaterin [Carmen Weiß].“ (24.09.2011 Weser Kurier – Für Literatur-Liebhaber und Leseratten. Berufe rund ums Buch: Wer nicht gern und viel liest, wird an einem Job in der Buchbranche kaum Freude haben)

„Eine Bibliothek für Noten – das scheint Bartels Noten auf den ersten Blick zu sein.“ Das Geschäft kann auf ein großes Katalogarchiv zurückgreifen, das bis in das Jahr 1930 zurückreicht. In den Filialen in Bremen und Hamburg werden zwei der 25 bundesweiten Ausbildungsplätze zum Musikfachhändler angeboten. Der Geschäftsführer Ulrich Jesse plant ein eigenes Onlinearchiv zu entwerfen, da es fast ein Drittel seines Sortiments nicht beim Großhändler gibt. (25.09.2011 Kurier am Sonntag – Bartels Noten ist bekannt für das Aufspüren seltener Musikstücke)

In der Reihe „Wissen um elf“ im Haus der Wissenschaft sprach der Historiker Joachim Oepen über „Die Kölner Geschichtslandschaft – Perspektiven nach dem Einsturz des Stadtarchivs“ und benannte die Konsequenzen des Ereignisses. (29.09.2011 Weser Kurier – Kölner Stadtarchivare ordnen die Trümmer. Wissen um elf: Joachim Oepen denkt über Perspektiven für die Geschichtswissenschaft nach)

Seit dem 07.10.2011 ist im Lilienthaler Heimatmuseum die Ausstellung „Es war einmal…Streiflichter aus Lilienthals Vergangenheit“ zu sehen. Unter anderem wird auch das tragische Schicksal der jüdischen Fotografenfamilie Frank vorgestellt, zu dem bei der Archivierung des Nachlasses von Karl Lilienthal Aufzeichnungen gefunden wurden. (30.09.2011 Weser Kurier – Kloster, Kleinbahn und Krieg. Ausstellung im Heimatmuseum zeigt viele Details der Lilienthaler Geschichte)

„Auch die geistigen Väter der zweiten „Alex“ haben tief ins Archiv greifen müssen. Das Schiff wurde nach dem alten Entwurf des indonesischen Schulschiffs „Dewaruci“ von 1953 geplant, Baujahr 1953. Also noch einmal fünf Jahre älter als die „Gorch Fock“ und gebaut auf der Stülckenwerft in Hamburg-Steinwerder.“ (30.09.2011 Weser Kurier – Schnell unter Segeln. Gleich bei der ersten Ausfahrt hat die neue „Alexander von Humboldt II“ nachgewiesen, dass das Schiff gelungen ist) – URL: http://www.alex-2.de/

„Das […] umschlossene Sedimentmaterial im Innern des Zylinders, der Bohrkern, dient anschließend als erdgeschichtliches Archiv.“ (30.09.2011 Weser Kurier – Klimaforschung als Puzzlearbeit. Die Geologin Ursula Röhl erklärt, was in Sedimentproben steckt / Morgen erhält sie einen Wissenschaftspreis)

Advertisements

0 Responses to “2011-09 Pressespiegel und Rückblick”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalender

Oktober 2011
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an


%d Bloggern gefällt das: