Eine Idee für den nächsten Sommer: Mahngebühren bezahlen – einmal anders!

„Mehr als 140.000 Kinder in New York City haben in diesem Sommer keine Medien aus Öffentlichen Bibliotheken ausleihen dürfen, weil noch Mahngebühren von 15 Dollar und mehr ausstanden. Diese Gebühren konnten sie jedoch im Rahmen des Sommerleseprogramms weglesen. Für jede Zeitspanne von 15 Minuten, die die Kinder lasen, wurde ihnen ein Dollar vom Soll-Konto erlassen.“ (BuB, 63 (2011) 11-12, S. 783)

Mehr Infos: Summer reading: read down your fines

Advertisements

0 Responses to “Eine Idee für den nächsten Sommer: Mahngebühren bezahlen – einmal anders!”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalender

Dezember 2011
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an


%d Bloggern gefällt das: