2012-02 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Die Hastedter Lesebotschafterin der Bremer Leselust, Christine Bongartz, lehrt in ihrem Seminar das Vorlesen für Kinder. (02.02.2012 Weser Kurier: Die Vorleserin Christine Bongartz bringt anderen bei, wie man das Publikum für sich einnimmt) – URL: http://www.leselust.bremen.de

Hermann Pölking-Eiken schrieb ein Sachbuch über Ostpreußen und sammelt darüber hinaus Material für ein historisches Archiv. (02.02.2012 Weser Kurier: Ostpreußen ganz multikulturell. Hermann Pölking-Eiken stellt Sachbuch vor) – URL vom Podcast: http://www.autorenimhotel.de/2012/02/07/aih007-hermann-polking-ostpreusen/

Am 04.02.2012 las Bernhard de Reese im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Punkt 11“ Auszüge aus seiner Novelle „Spurensuche“. (03.02.2012 Weser Kurier: Vegesacker Bibliothek. PUNKT 11. Bernhard de Reese liest) – URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/Standorte-in-Bremen-Vegesack-26-Punkt-11.html

Der Bürgerschaftsvorstand beriet über den Einzug des Bremer Rats für Integration in das Haus der Bürgerschaft. Das Haus der Bürgerschaft wird gerade renoviert. Im Kellergeschoss soll es Platz für das umfangreiche Archiv des Parlaments geben. Es ist nicht ausgeschlossen, dass an der Südseite mit Blick auf den Skulpturengarten ein kleiner Bereich für die Bibliothek ausgewiesen wird, der öffentlich sein könnte. Die Bibliothek selbst ist im anschließenden Börsenhof A untergebracht. Das Wegweiser-System dorthin soll verbessert werden. (03.02.2012 Weser Kurier: Belebung für das Parlament. Pläne zum Einzug des Bremer Rats für Integration in das Haus der Bürgerschaft) – URL: http://www.bremische-buergerschaft.de/index.php?id=64

Eine Foto-Ausstellung im Schloss Schönebeck erinnert an die große Sturmflut, die vor 50 Jahren auch Bremen-Nord heimsuchte. Die Fotos stammen aus dem Familienalbum von Holger Schleider, Vorstand des Museumsvereins, und aus dem Archiv von Otto Schulte, der als Bildberichterstatter für die „Norddeutsche Volkszeitung“ das Ausmaß der Flugkatastrophe dokumentierte. (06.02.2012 Weser Kurier: Als die Weser über Deiche und Ufer rollte. Fotoausstellung im Schloss Schönebeck erinnert an die große Sturmflut vom 16./17. Februar 1962; 17.02.2012 Weser Kurier: 24 Stunden knietief im Wasser. Zwei Nordbremer Zeitzeugen erinnern sich an die Nacht zum 17. Februar 1962) – URL: http://www.museum-schloss-schoenebeck.de/

Die Internet-Plattform „Digitales Heimatmuseum Bremen“ ist freigeschaltet worden und kam bei seiner offiziellen Vorstellung gut an. Es soll künftig Bremens kulturelles Gedächtnis stützen. (06.02.2012 Weser Kurier: Digitales Heimatmuseum im Internet freigeschaltet. Geschichtskontor des Kulturhauses Walle macht Sammlung öffentlich / Sigrid Bauermeister berichtet als Zeitzeugin aus ihrer Kindheit) – URL: http://www.digitales-heimatmuseum.de

Das mehrtägige Seminar „Erinnern für die Zukunft? Bremer Archive und ihre Aufgaben“ befasst sich ab 1. März, 14 bis 16 Uhr, mit der Frage, welche Rolle Archive in der Aufbereitung von Geschichte spielen. (09.02.2012 Weser Kurier: Kurse zu Kunst und Geschichte für jedermann. Zentrum für Weiterbildung der Universität stellt neues Programm vor / Insgesamt 26 Veranstaltungen; 20.02.2012 Weser Kurier: Kurse zu Kunst und Geschichte für jedermann. Zentrum für Weiterbildung der Universität legt neues Programm mit 26 Veranstaltungen vor)

Seit Herbst 2003 sprechen die Mitglieder der Findorffer Geschichtswerkstatt mit Zeitzeugen, sammeln Literatur, Fotos und Archivmaterial. Letztere werden zum großen Teil in der benachbarten Geschichtswerkstatt des Brodelpott in Walle aufbewahrt. (09.02.2012 Weser Kurier: Findorffer wollen ihre Historie aufschreiben. Geschichtswerkstatt braucht Unterstützung, um Erinnerungen von Zeitzeugen für die Nachwelt zu bewahren) – URL: http://www.findorff.de/findorff/geschichtswerkstatt.htm bzw. http://www.martin-luther-findorff.de/index.php?article_id=77

„Bremens Finanzstaatsrat Henning Lühr hält sich mit seiner Stellungnahme zur Tarifforderung von DBB und Verdi noch zurück. […] Würden die 6,5 Prozent Realität, müsste Bremen allein für seine 3.144 Vollzeitstellen in Kitas, Bibliotheken und Museen etwa 9,5 Millionen Euro höhere Personalkosten verkraften, […] wie es im Finanzressort hieß.“ (10.02.2012 Weser Kurier: Ende der Bescheidenheit. Der Öffentliche Dienst steht in diesem Jahr vor einer harten Tarifrunde) – URL: http://tarif-oed.verdi.de/tarifrunden/tarifrunde-2012-bund-und-kommunen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes hilft eine Abiturientin in der Bremer Landesarchäologie bei Flurvermessungen und reinigt und archiviert Fundstücke und restauriert Relikte der bremischen Kultur. (13.02.2012 Weser Kurier: Eine Ehrensache) – URL: http://freiwilligendienste-bremen.de/

Am 16.02.2012 hielt die Historikerin Birte Gräfing im Rahmen des Begleitprogramms der Fotoausstellung „Verflechtungen – Die Uni und die Stadt“ einen Vortrag zum Thema „Studentisches Wohnen zwischen Erziehung und Rebellion“ in Bremen. (16.02.2012 Weser Kurier: Studentenleben in den 70ern. Historikerin spricht über Gründungsphase der Bremer Uni) – URL: http://www.uni-bremen.de/archiv

In der Wohnung des aus Strassfurt gebürtigen und seit 1966 in Bremen wohnenden Ernst Laue finden sich in akribischer Ordnung Rechercheunterlagen, Zeitungsartikel, Dokumente und Archivbilder. (16.02.2012 Weser Kurier: Ernst Laue ist in Staßfurt ein bekannter Mann. Hemelinger schreibt Artikel und Bücher über seine Geburtsstadt / Auch der Oberbürgermeister gratuliert zum 90. Geburtstag)

Die Aktion „Bremer Bücher Babys“ soll den Eltern Lust aufs Vorlesen machen und sie für die Stadtbibliothek interessieren. Mit der Aktion beteiligt sich die Stadtbibliothek Bremen erneut am Projekt „Lesestart“ der Stiftung Lesen. (16.02.2012 Weser Kurier: Baby-Lätzchen sollen Eltern Lust aufs Vorlesen machen) – URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de bzw. http://www.lesestart.de/

Die Zentralverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen und der Historiker Ingo Harms stellte einen Quellenbestand von fünf laufenden Metern Akten vor, die jüngst im Archiv der Versicherung entdeckt wurden und wahrscheinlich belegen könnten, dass unheilbar kranke oder kriegsversehrte Menschen gezielt mit Tuberkulose infiziert wurden. (22.02.2012 Weser Kurier: NS-Ärzte sollen mit Tuberkulose gemordet haben)

Am 25.02.2012 fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Punkt 11“ ein Poetry Slam mit SebastianHahn und Sascha Mühlenbeck statt. (23.02.2012 Weser Kurier: Vegesacker Bibliothek. Poetry Slam bei „Punkt 11“) – URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/Standorte-in-Bremen-Vegesack-26-Punkt-11.html

Im Foyer und Lesegarten der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen können Besucher bis zum 10.03.2012 nicht nur in Büchern lesen, sondern im „Kritzel-Klub“ nach Lust und Laune kritzeln und krakeln. (23.02.2012 Weser Kurier. Einladung zum Kritzeln. Interaktive Installation des Diplom-Designers Christoph Geiger in der Zentralbibliothek) – URL: http://20xi.hfk-bremen.de/stories/kritzel-klub/

Das „Archiv der Sprachen“ vereint Audioaufnahmen von 40 Stadtteilbewohnerinnen und -bewohnern aus Gröpelingen mit ein- bis zweiminütigen Beiträgen in ihrer Muttersprache. (23.02.2012 Weser Kurier: Kulturelle Vielfalt vor der Haustür hören. GSW-Schüler erkunden das „Archiv der Sprachen“ in der Jugendkirche) – URL: http://www.torhaus-nord.de

Das Team um Christina Voigt baut eine kleine Präsenzbibliothek mit Werken über maritime Themen auf: Werften, Segeln, Heringsfang und was sich sonst noch mit der Geschichte Vegesacks verbindet. (24.02.2012 Weser Kurier: Spicarium bekommt eine maritime Bibliothek. Organisatoren suchen Bücher zu Themen wie Werften, Segeln und Heringsfang / Historikerin ergänzt das Team) – URL: http://www.spicarium-bremen.de/

Am 27.02.2012 war Horst Rosnau, Autor des Huchting-Archivs, im Rahmen der Reihe „Literatursofa“ zu Gast in der Stadtteilbibliothek Huchting. Er las aus dem neuen Heft 5 der „Zeitzeugen-Protokolle“ der Huchtinger Geschichtsgruppe. (27.02.2012 Weser Kurier: Stadtteilbibliothek Huchting. Literatursofa mit Horst Rosnau) – URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/Standorte-in-Bremen-Huchting-22-Aktuelles-Veranstaltungen-65.html

Die Verdener Familienforscher, eine Arbeitsgemeinschaft des Bremer Vereins „Die Maus“, hat ein differenziert vorliegendes Verzeichnis der im Archiv verwahrten Höfeakten einschließlich der Meierbriefe sowie Hofübergabe- und Altenteilsverträgen im Internet zugänglich gemacht. (28.02.2012 Weser Kurier: Neues Internetangebot. Verzeichnis von Höfeakten im Netz) – URL: http://www.die-maus-bremen.de/verden/datensammlung/lkhoefeakten/index.php

Advertisements

0 Responses to “2012-02 Pressespiegel und Rückblick”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Kalender

März 2012
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an


%d Bloggern gefällt das: