Archive for the 'Presse' Category

2012-11 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse – recherchiert in der Datenbank Factiva

Die lettische Studentin Sanda Zvaigzne hat die Kunstausstellung „Zwischen Horizonten“ organisiert (bis zum 9.11.2012), um über die Graphothek zu informieren und sich selbst künstlerisch weiterzubilden. (01.11.2012 Weser Kurier: Aus Riga nach Bremen. Sanda Zvaigzne kuratiert ihre erste größere Ausstellung in der Zentralbibliothek)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Versandbuchhandlung Missing Link beliefert Bibliotheken in Europa mit wissenschaftlicher Literatur in Fremdsprachen. (03.11.2012 Weser Kurier: In der Nische eingerichtet. Hinter den Kulissen: Die Buchhändlerin Branka Felba hat sich auf englischsprachige Literatur spezialisiert)
URL: http://www.missing-link.de

Das Archiv der Bremer Günter-Grass-Stiftung bewahrt eine umfangreiche Sammlung auf – alle Spuren, die der Dichter in Hörfunk und Fernsehen hinterlassen hat. (05.11.2012 Weser Kurier: Günter Grass und der Rundfunk. Die zehnte Kulturwanderung des Landesbetriebssportverbands führte zu den Spuren des berühmten Schriftstellers)
URL: http://www.grass-medienarchiv.de/

Spaziergänger finden dieses Mal auf dem „Lyrischen Pfad“ bekannte Gedichte berühmter Dichter, die z.T. vertont wurden, z.B. Wilhelm Buschs „Fink und Frosch“, Ada Christens „Nach dem Regen“, Paul Gerhardts „Geh aus mein Herz und suche Freud“ oder „Die Forelle“. (05.11.2012 Weser Kurier: Neue Gedichte auf Lyrischem Pfad. Wilhelm Busch im Bürgerpark)
URL: http://www.suub.uni-bremen.de/ueber-uns/

Winfried Pauleit, Professor am Institut für Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik der Universität Bremen: „Wichtig wird es sein, auch zukünftig das kulturelle Erbe des bewegten Bildes zu sammeln. Dafür bietet sich das Kino als Institution an – ähnlich wie beispielsweise ein Museum für die Kunst oder eine Bibliothek für die Literatur.“ (05.11.2012 Weser Kurier: Zuschauer steuern die Filmhandlung mit Montagsexperten: Winfried Pauleit zur Frage, ob das Kino eine Zukunft hat – und wie sie aussehen kann)

Mehr als 90 „Aktive“ gaben beim internationalen Erzählfestival Feuerspuren in 20 Sprachen an 16 unterschiedlichen Orten Geschichten zum Thema „Von Mund zu Mund und Hörensagen“ zum Besten. (05.11.2012 Weser Kurier: Internationale Geschichten im Flackerlicht. Zum sechsten Mal startet am kommenden Wochenende das internationale Erzählfestival „Feuerspuren“; 11.11.2012 Kurier am Sonntag: Geschichten vom Hörensagen 6. Erzählfestival in Gröpelingen; 13.11.2012 taz – die tageszeitung: Märchen im Waschsalon)
URL: http://www.kultur-vor-ort.com

Dieter Kunz (Mediziner): „In Bibliotheken – wo es oft gar keine Fenster gibt – bekommen die Studenten teilweise nur 50 Lux ab. Das ist eine Katastrophe für die Konzentration.“ (05.11.2012 ZEIT online: Lichtmangel. „Wir befinden uns im Energiesparmodus“)

Der Verein „Stadtteil-Archiv Bremen Neustadt“ zeigt in einer Ausstellung alte Bilder und andere Stücke zur 60jährigen Geschichte der Zentrale der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). (08.11.2012 Weser Kurier: Stürmische Zeiten erlebt Ausstellung der Seenotretter gibt Einblick in 60 Jahre DGzRS; 12.11.2012 Weser Kurier: Stürmische Zeiten erlebt. Ausstellung der Seenotretter gibt Einblick in 60 Jahre Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger)
URL: http://stadtteilarchiv.net/

Der Fotograf Hinrich Pundsack hat in den 1950er- und 1960er-Jahren Bremer Alltagsszenen dokumentiert. Durch Zufall wurden die Fotos gerettet und sind jetzt im Rahmen einer Ausstellung im Zentrum für Medien zu sehen. (08.11.2012 Weser Kurier: Aus dem Sperrmüll gerettet. Zentrum für Medien zeigt Fotos von Hinrich Pundsack)
URL: Zentrum für Medien – Fotoarchiv

Achim Saur vom Kulturhaus Walle Brodelpott lud zum „Erzählcafé an der Schlachte“ unter dem Titel „Hafenrandgeschichten“ ein: „Alltagsgeschichte kann man auch im Archiv recherchieren. Um das deutlich zu machen: Es gibt Dinge, die erfährt man nur im Gespräch.“ (12.11.2012 Weser Kurier: Spannende Anekdoten aus dem verruchten Walle. „Erzählcafé an der Schlachte“ mit den Zeitzeugen Sigrid Bauermeister und Egon Rammé; 12.11.2012 Weser Kurier: Anekdoten aus dem verruchten Walle. Sigrid Bauermeister und Egon Rammé erinnern sich im Erzählcafé an Hafengeschichten aus der Nachkriegszeit)
URL: http://www.brodelpott.de/archiv

Die Mitarbeiter des „Bremer Geschichtenhauses“ können sich in der Bibliothek und im Archiv des Hauses über ihre Rolle informieren. (12.11.2012 Deutsche Welle: Wo Geschichte lebendig wird)
URL: http://www.bremer-geschichtenhaus.de/startseite.html

Das Übersee-Museum ist „ein Archiv mit 1,2 Millionen Objekten“ (Wiebke Ahrndt). (14.11.2012 taz-die tageszeitung: „Das hat eben seinen Preis”)
URL: http://www.uebersee-museum.de/

Diethelm Knauf, Leiter des Landesfilmarchivs, stellte historische Fotos von „Onkel Fritz“ aus privaten Fotoalben vor. (15.11.2012 Weser Kurier: Fotos von „Onkel Fritz“ als Spiegel der Geschichte. Diethelm Knauf hält Vortrag über die historische Dimension privater Bilder / Dokumentieren von Kriegsschäden war illegal)
URL: http://www.landesfilmarchiv.de

Die Online-Redaktion des Weser-Kuriers möchte ein kleines Archiv mit Plätzchen-Rezepten aufbauen. (15.11.2012 Weser Kurier: Wer kennt leckere Plätzchen-Rezepte? Weser-Kurier startet Leseraktion)
URL: http://www.weser-kurier.de/

Die Stadtbibliothek in der Vahr beteiligte sich am Familientag der Stadtbibliotheken. Insgesamt haben 6 von 10 Bremer Bibliotheken den Familientag passend zum Motto „Rittersleut und Märchenzauber“ gestaltet. (22.11.2012 Weser Kurier: Mit Brief und Siegel und Märchenzauber; 22.11.2012 Weser Kurier: Kinder hören Traumgeschichten und Eltern einen Krimi. „Rittersleut und Märchenzauber“: Familientag der Stadtbibliothek Vahr unterhält mit Bilderbuchkino, Theater und Aktionen)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Für das Werder Jahrbuch 201272013 durfte der Verein in den Archiven von einigen Fotografen stöbern und fand Raritäten. (26.11.2012 news aktuell OTS: Werder Bremen-Presseservice: Neues WERDER JAHRBUCH 2012/13 voller Emotionen)
URL: http://www.werder.de/

2012-10 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse – recherchiert in der Datenbank Factiva

25 Haltestellen steuert die Bus-Bibliothek der Stadtbibliothek in Bremen an. (01.10.2012 Weser Kurier: Ein Bus voller Bücher. Die Stadtbibliothek kommt den Menschen in Blumenthal seit vielen Jahren entgegen)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Busbibliothek hält künftig alle 14 Tage mittwochs zwischen 15.30 und 16.30 Uhr am Marktplatz Bei den drei Pfählen / Hermine-Bertholt-Straße. (01.10.2012 Weser Kurier: Barbara Lison und Zaches weihen Haltestelle der Busbibliothek ein)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Peter Meyer archiviert Briefe und Feldpost seines Vaters und seines Onkels aus dem ersten Weltkrieg. Staatsarchiv und Focke-Museum würden die Dokumente und Gegenstände fachgerecht aufbewahren, haben aber keine Möglichkeiten für Ausstellungen. (04.10.2012 Weser Kurier: Das Hanseatenkreuz des Onkels. Peter Meyer aus Hastedt hat die Feldpost seiner Vorfahren aufbewahrt)

In Gröpelingen hat Kultur vor Ort im Rahmen der dritten Integrationswoche in Bremen ein die Ausstellung „Weltreise mit den Ohren“ des Archivs der Sprachen in der Stadtbibliothek West eröffnet. (04.10.2012 Weser Kurier: Auch Hessisch ist in Bremen eine Fremdsprache; 04.10.2012 Weser Kurier: Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Im Rahmen der Integrationswoche gastiert das Archiv der Sprachen in Gröpelingen)
URL: http://www.kultur-vor-ort.com/

Die Arensburgstraße in Schwachhausen wurde am heutigen 4. Oktober 100 Jahre alt. Im Archiv des Focke-Museums lagert einiges über die Geschichte der Häuser und deren Mieter herausfinden. (04.10.2012 Weser Kurier: Chronik stärkt das Wir-Gefühl. Team um Gabi Wittenberg hat Erinnerungen aufgeschrieben / Arensburgstraße wird heute 100 Jahre alt)
URL: http://www.focke-museum.de/

Der Nachlass und die Bibliothek von Gerhard Rohlfs werden im Museum Schloss Schönebeck aufbewahrt. (06.10.2012 Nordwest-Zeitung: Vom Aussteiger zum Ehrendoktor)
URL: http://www.museum-schloss-schoenebeck.de/

Ein Teil des umfangreichen Nachlasses des Bremer Fotografen Rudolph Stickelmann wird im Staatsarchiv verwahrt. (08.10.2012 Weser Kurier: Ansichten von Bremen damals und heute. Fotoausstellung im Staatsarchiv stellt Bilder von Rudolph Stickelmann und Susanne Frerichs gegenüber)
URL: http://www.staatsarchiv.bremen.de/

Die Stadtbibliothek Bremen führt gemeinsam mit dem Nordwestradio in Kooperation mit der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Oldenburgischen Landesbank die Veranstaltungsreihe „Erfahren, woher wir kommen“ durch. (15.10.2012 Weser Kurier: Erfahren, woher wir kommen. Bibliotheksreihe beschäftigt sich mit Ovids Metamorphosen)
URL: http://www.radiobremen.de/

In Kattenesch wurde die 25. Haltestelle der Busbibliothek der Stadtbibliothek Bremen eingerichtet. (15.10.2012 Weser Kurier: Bücher auf großer Fahrt. Stadtbibliothek weiht neue Haltestelle der rollenden Filiale in Kattenesch ein / Bus kommt alle 14 Tage)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Stadtbibliothek Vegesack zeigt Bilder, Säulen und Mosaike des Hundetwasser-projektes der Kita Firlefanz in Schönebeck. (17.10.2012 Weser Kurier: Kinder malen Hundertwasser. Vegesacker Bibliothek zeigt Bilder und Säulen der Kita Firlefanz / Weitere Projekte in Bremen-Nord)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Als zweite Schule in Bremen hat die Wilhelm-Olbers-Schule eine E-Lounge, ein Informationsportal zum Online-Angebot der Stadtbibliothek und weiteren Datenbanken. (18.10.2012 Weser Kurier: Das Wissen ist nur einen Mausklick entfernt. Wilhelm-Olbers-Schule und Stadtbibliothek eröffnen E-Lounge / Hemelinger können Angebot nutzen)
URL: http://wilhelm-olbers-schule.de/683.html

Die Stadtbibliothek Bremen eröffnete die Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ am 24.10.2012 mit einer Lesung des Romans „Das Karussell“ mit KlausKordon. (18.10.2012 Weser Kurier: Zentralbibliothek. Auftakt zur Aktionswoche)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Zum „Tag der Bibliotheken“ lud das Institut francais zu einem Vortrag der französischen Redakteurin Sonia Nowoselsky ein. Sie gewährt einen „Blick in die französische Presse – La Revue de la Presse“. (22.10.2012 Weser Kurier: Institut francais. Blick in die französische Presse)
URL: http://www.institutfrancais.de/bremen/

Anlässlich des 60-jährigen Bestehen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in der Bremer Neustadt, dokumentiert der Archiv-Verein Neustadt die Geschichte der Bremer Seenotretter mit einer Ausstellung in der Meyerstr. 17. (22.10.2012 Weser Kurier: 60-jähriges Bestehen. Ausstellung der Seenotretter)
URL: http://www.neustadt-stadtteilmanagement.de/

„Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ werden Bremens Bibliotheken ins Rampenlicht gerückt.“ (23.10.2012 Nordwest-Zeitung: Landkreis Bremen. Bibliotheken stehen im Rampenlicht; 25.10.2012 Weser Kurier: Aktionswoche in Bibliotheken. Kampagne bietet vielfältiges Programm im ganzen Land Bremen)
URL: http://www.treffpunkt-bibliothek.de/

Der Nordbremer Maler Klaus Halfar erneuerte das Wandbild der DRK-Begegnungsstätte Haferkamp mithilfe eines Dias aus dem Archiv des Geschichtskontors im Kulturhaus Walle Brodelpott. (23.10.2012 Weser Kurier: Waller Jungs lassen wieder die Beine baumeln. Stiftung Wohnliche Stadt ermöglicht die Wiederherstellung eines verschwundenen Utbremer Wandgemäldes)
URL: http://www.brodelpott.de/geschichtskontor

Akten aus der hannoverschen (ab 1715) und in der preußischen Zugehörigkeit (ab 1866) von Ortschaft und Amt Blumenthal zum Regierungsbezirk Stade liegen im Archiv der Burg Blomendal und im Schloss Schönebeck. (23.10.2012 Weser Kurier: Logbuch. Passagiere in Baltimore gelöscht. Im Schiffsjournal der „Marie-Anne“ wird von Krankheit, Tod und zerfetzten Segeln berichtet)
URL: http://www.deblomendaler.de/

Bremer Alltagsszenen aus den 1950er und 1960er Jahren, dokumentiert vom Fotografen Hinrich Pundsack, sind derzeit im Zentrum für Medien zu sehen. (25.10.2012 Weser Kurier: Aus dem Sperrmüll gerettet. Zentrum für Medien zeigt Fotos des Bremer Fotografen Hinrich Pundsack)
URL: http://www.lis.bremen.de/info/medien

Thomas Elsemann, Fachreferent (u.a. für Bremensien und Regionalia) der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen, stellt in seinem Buch „Im Schatten des Kaufmanns“ elf Biografien Bremer Persönlichkeiten vor, die in ihrem jeweiligen Fach bis heute bedeutsam sind. (28.10.2012 Kurier am Sonntag: Bremen und die Gelehrten. Thomas Elsmann zeigt, warum Wissenschaftler vergessen wurden)
URL: http://www.suub.uni-bremen.de

Die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen ist an den folgenden Sonntag von 14-18 Uhr geöffnet: 04.11.2012, 02.12.2012, 06.01.2013, 03.02.2013, 03.03.2013, 07.04.2013. (30.10.2012 Weser Kurier: Sonderaktion. Bibliothek öffnet sonntags)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

2012-09 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse – recherchiert in der Datenbank Factiva

Die Bibliotheksleiterin der Stadtbibliothek Bremen-Vegesack, Britta Schmedemann, war Mitglied der Jury, die die schönsten Kostüme und Ideen der Teilnehmer des Festumzugs zum Auftakt des 104. Vegesacker Herbstmarktes prämierte. (01.09.2012 Weser Kurier: Sieger mit Herzen für Vegesack. Vegesacker Markt beginnt mit Festumzug / Jury prämiert Kinder vom Jugendfreizeitheim Alt-Aumund)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

„Außen wie innen ist das Amt für Landesarchäologie ein nüchterner Ort. Herzstück ist das Magazin, 190 Quadratmeter groß und gefüllt mit einem Rollregal, wie man es aus Archiven kennt.“ (02.09.2012 Kurier am Sonntag: Geschichte im Rollregal. Im ehemaligen Postamt 5 bewahren die Landesarchäologen ihre Funde auf, die nicht öffentlich im Museum ausgestellt werden)
URL: http://www.landesarchaeologie.bremen.de/

„Das Tanzfilminstitut, das jährlich mit 171 000 Euro gefördert wird, hat immer davon gelebt, dass es auch Produktionsstätte war und nicht nur ein Archiv.“ (04.09.2012 Weser Kurier: „Das Theater soll künstlerisch provozieren.“ Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz über den Neubeginn am Goetheplatz / Finanzsorgen beim Tanzfilminstitut)
URL: http://www.deutsches-tanzfilminstitut.de/

Die Bremer Galerie Neuse kann zwei von einst zwölf kostbaren Vasen der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin KPM, die Königin Luise von Preußen an die Kaiserin Joséphine Bonaparte verschenkte, erstmalig in Paris präsentieren. Erkannt wurden die sogenannten Potpourri-Vasen an ihrer kunstvollen Bemalung nach einem Abgleich mit den im Berliner KPM-Archiv konservierten Zeichnungen, die 1804 entstanden sind. (07.09.2012 Weser Kurier: Preußische Geschenke. Galerie Neuse präsentiert zwei Prunkvasen in Paris)
URL: http://www.galerieneuse.de/de/

Für seine Recherchen zur Buslinie 677 und dem Anschluss von Uthlede durchforstete Wilhelm Asmus für die Meyenburger Jahreschronik in der Bremer Staats- und Universitätsbibliothek Ausgaben der Zeitschrift „Deutsche Postgeschichte“. (07.09.2012 Weser Kurier: Heute wie damals. Zweifel an Uthlede Meyenburger Jahreschronik: Wilhelm Asmus erforscht die Geschichte der früheren Postbuslinie Vegesack -Uthlede; 13.09.2012 Weser Kurier: Heute wie damals. Zweifel an Uthlede Meyenburger Jahreschronik: Wilhelm Asmus erforscht die Geschichte der früheren Postbuslinie Vegesack-Uthlede)
URL: http://www.suub.uni-bremen.de

Tanja Fittkau, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team der Ausstellungskuratorin Irene Stratenwerth, hat diverse Archive durchforstet, die Hinweise auf das Leben von Meta Stecher geben. Wichtige Puzzleteile fand die Historikerin des Deutschen Auswandererhauses auch im Osterholzer Kreisarchiv. (07.09.2012 Weser Kurier: Meta Stecher fand kein Glück in Amerika. Ausstellung im Auswandererhaus beleuchtet das Schicksal einer Scharmbeckerin / Recherchen im Kreisarchiv)
URL: http://www.landkreis-osterholz.de/

Bruno Libak las im Rahmen der Aktion Sommer-Lese-Club seit Juni 32 Bücher und wurde in der Zentralbibliothek am Wall als „Superleser des Jahres 2012“ geehrt. (09.09.2012 Kurier am Sonntag: Schüler liest 32 Bücher in sechs Wochen. Zentralbibliothek zeichnet „Superleser des Jahres“ aus)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Am 15.09.2012 feierte die Kinderbibliothek im Viertel ihr 15jähriges Bestehen. (10.09.2012 Weser Kurier: Eltern bewahren Bücherschatz. Ehrenamtlich geführte Kinderbibliothek im Viertel feiert am Sonnabend)
URL: http://www.kibi-bremen.de/

Der Bus der Stadtbibliothek hält jetzt donnerstags genau vor der Staats- und Universitätsbibliothek. (13.09.2012 tag – die tageszeitung: „Schmökern zu Hause”; 13.09.2012 Weser Kurier: Rollende Büchereisteuert die Uni an. Heute Eröffnungsfeier mit Musik; 17.09.2012 Weser Kurier: Große Auswahl von Kinderliteratur an Bord. Busbibliothek bietet insgesamt über 4.000 Medien / Neue Haltestelle auf dem Universitäts-Campus eröffnet)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Handwerkskammer Bremen veranstaltete in Kooperation mit der vom BMWT geförderten Initiative „e.biz“ der WFB Wirtschaftsförderung Bremen die Informationsveranstaltung „Datensicherung und Archivierung im Handwerk“. (16.09.2012 Kurier am Sonntag: Infoveranstaltung zu Datensicherung)
URL: http://www.ebiz-bremen.de

15 Vereine und Einrichtungen – vom Imker- und Rassegeflügel-Züchter bis zum Dokumentationszentrum und zur Bücherei – stellten sich auf dem Festival der Vereine vor. (17.09.2012 Weser Kurier: 10.000 Euro für die Bürgerstiftung. Blumenthaler gibt aus der privaten Schatulle eine Starthilfe / Förderverein informiert mit Festival der Vereine über das Projekt)
URL: http://www.doku-blumenthal.de/

Bibliotheksdirektorin Barbara Lison weihte den Fahrstuhl in der Vegesacker Stadtbibliothek ein. Der Verein der Freunde der Bibliothek schenkte der Kinder- und Jugendabteilung eine Darstellung des Bibliotheksmaskottchens, des Buchstabenraben Kessi, im Großformat. (17.09.2012 Weser Kurier: Kessi zieht in die Kinderabteilung. Feierlichkeiten in der Stadtbücherei)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

In der Ausstellung „Bremen-Ansichten von Rudolph Stickelmann und Susanne Frerichs“ gibt es Einblicke in Rudolph Stickelmanns Arbeiten, einem bedeutenden Bremer Fotografen von der Jahrhundertwende bis nach dem Zweiten Weltkrieg, dessen umfangreicher Nachlass zum Teil im Staatsarchiv verwahrt wird. (17.09.2012 Weser Kurier: Bremen damals und heute. Neue Fotoausstellung im Staatsarchiv stellt Bilder von Rudolph Stickelmann und Susanne Frerichs gegenüber)
URL: http://www.staatsarchiv.bremen.de/

„Wohl dem, der ein gut geführtes Archiv hat. Ohne die sorgfältige Konservierung der Bremer Auftritte von John Cage bei Radio Bremen, ohne den reichen Bestand an Büchern, Fotografien und anderen Dokumenten im Studienzentrum für Künstlerpublikationen wäre die Weserburg-Ausstellung „John Cage in Bremen“ nicht zustande gekommen.“ (20.09.2012 Weser Kurier: Bremer Begegnungen mit John Cage. Weserburg zeigt dokumentarische Ausstellung über Arbeiten des Künstlers, die in der Hansestadt entstanden)
URL: http://www.weserburg.de/

Als Mitglied der Archivgruppe der Friedensschule Bremen hat Wiltrud Ahlers Stunden um Stunden im Staatsarchiv verbracht und recherchiert. (20.09.2012 Weser Kurier: Acht neue Stolpersteine. Erinnerung an Opfer des Nazi-Terrors / Blumenthalerin recherchiert die Lebensgeschichten; 28.09.2012 Weser Kurier: Neue Stolpersteine gesetzt. Gedenkaktion soll an die Opfer des Nazi-Regimes erinnern; 29.09.2012 taz Nord: Das Gedenken auf dem Gehweg)
URL: http://www.friedensschule-bremen.de/

„Verkehrsbetriebe, Läden, öffentliche Einrichtungen wie Bibliotheken oder Schwimmbäder machen ihre Angebote zu festgelegten Zeiten. Die Menschen mit ihren zeitlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten sollen auf diese Einfluss haben. Museen sind in dieser Hinsicht ein Erfolgsmodell. Der Sonntag dort ist meistens ein sehr sozialer und kommunikativer Tag, der nicht nur zusätzliche Besucher bringt, sondern auch eine sonntägliche Kommunikationsatmosphäre. Bibliotheken sind genau dann geschlossen, wenn Menschen Zeit haben zu lesen. In Rotterdam und Amsterdam wurden Bibliotheken sonntags geöffnet. Man beobachtete, dass ganze Familien kamen und dadurch ein neuer sozialer Zusammenhalt entstand. […]“ (24.09.2012 Weser Kurier: Das Recht die auf eigene Zeit. Montagsexperten: Ulrich Mückenberger zur Frage, wie Politiker die Lebensqualität verbessern können)

Die Geschichts- und Fotowerkstatt soll eng mit dem Archiv des Heimat- und Verschönerungsvereins Lesum und anderen Archiven der Region zusammenarbeiten. (24.09.2012 Weser Kurier: Neue Angebote beim Heimatverein Lesum. Das aktuelle Halbjahresprogramm ist da / Märchen für Kinder und Foto- und Geschichtswerkstatt)
URL: http://www.Heimatverein-Lesum.de

Für seinen Film „Jan von Moor“, einer 20minütigen Exkursion in die Geschichte der Moorgebiete und den Alltag der Torfschiffer, recherchierte Wolfgang Janza 16 Monate vor Ort, in Museen und Archiven. (24.09.2012 Weser Kurier: Auf Zeitreise mit Jan von Moor. Findorffer Filmemacher Wolfgang Janza präsentiert seinen dritten Film zur Lokalgeschichte)

Die Berliner Akademie der Künste macht drei Jahre nach dem Tod Peter Zadeks das Archiv mit dem künstlerischen Nachlass des Bühnenregisseurs, der in den 60er-Jahren am Theater Bremen für Furore sorgte, zugänglich. (26.09.2012 Weser Kurier: Peter Zadeks Zurschaustellung. Akademie der Künste macht Nachlass des Regisseurs zugänglich)
URL: http://www.adk.de/de/archiv/

Die Stadtbibliothek zeigte die Ausstellung „Ich heiße Rose, ich komme aus Ghana.“ (27.09.2012 Weser Kurier: „Ich heiße Rose, ich komme aus Ghana“. Ausstellung in Stadtbibliothek: Zehn Jahre Intensivkurs Deutsch für Kinder aus Migrationsfamilien / Kinder aus 59 Ländern unterrichtet)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die halbtätigen Schulungen des Elternprojektes Stadtteilmütter und Stadtteilväter betreffen alle Bereiche, mit denen Familien mit kleinen Kindern in Berührung kommen: gesunde Ernährung, Bibliotheksbesuche, Trennung der Eltern, Mediensucht, Hilfe bei Behördengängen und vieles mehr. (27.09.2012 Weser Kurier: „Wir sind Wegweiser im Behörden-Dschungel.“ Elternprojekt Stadtteilmütter und Stadtteilväter startet neue Ausbildungskurse im Stephaniquartier)
URL: http://www.kirche-bremen.de/

Bis zum 25.11.2012 präsentiert die Lilienhtaler Bibliothek persischer Kalligrafie auf Keramik, die der Journalist Ahmad Tavakkoli malte. (27.09.2012 Weser Kurier: Bilder aus Buchstaben. Ahmad Tavakkoli zeigt in der Ausstellung „Die Faszination der Texte“ persische Kalligrafie in Raku)
URL: http://www.lilienthal.de/

Zum Internationalen Tag der älteren Generation am 01.10.2012 bot die „Universität der dritten Generation“ in Kooperation mit der Stadtbibliothek eine Führung durch die Zentralbibliothek speziell für Senioren an. (27.09.2012 Weser Kurier: Senioren erkunden Bibliothek)
URL: http://www.awo-bremen.de/universitaet-der-dritten-generation

„Es war im Jahr 1662, als in den Bremer Archiven erstmals der Kuhhirte auf dem „Kuhwerder“ – dem heutigen Stadtwerder – erwähnt wurde.“ (28.09.2012 Weser Kurier: Mit dem Recht auf Milchverkauf fing es an. Seit 350 Jahren ist „Der Kuhhirte“ auf dem Stadtwerder / Dreitägige Jubiläumsfeier am Wochenende)

2012-08 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Die Seniorenresidenz Oberneuland verfügt u.a. über eine Bibliothek. (02.08.2012 Weser Kurier: Viel Abwechslung, optimale Pflege. Offen und herzlich: Einrichtung in der Mühlenfeldstraße bietet Bewohnern umfassenden Service)

In der Vorlesereihe „Das bunte Sofa“ las Christine Bongartz, Lesebotschafterin der Bremer Leselust, Texte, Gedichte und Anekdoten über das Glück. (06.08.2012 Weser Kurier: Auf den Spuren des Glück.s Christine Bongartz bietet ihren Zuhörern in Blockdiek besondere Momente)
URL: http://www.leselust.bremen.de/

In der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen ist noch bis zum 15.09.2012 im Foyer die Ausstellung „40 Jahre Universität Bremen“ zu sehen. (06.08.2012 Weser Kurier: 40 Jahre Uni in Bildern. Ausstellung ab heute in Unibibliothek; 09.08.2012 Weser Kurier: Rektor: Heute prägt die Uni die Stadt mehr als umgekehrt. Ausstellung mit Fotos aus 40 Jahren im Foyer der Staats- und Universitätsbibliothek zu sehen)
URL: http://www.suub.uni-bremen.de/ ; http://www.uni-bremen.de/archiv/aktuelles/

Nach dem Abschluss des Umbaus ist die Stadtbibliothek Vegesack ab dem 13.08.2012 wieder geöffnet und bietet ein Ferienprogramm für Kinder. (06.08.2012 Weser Kurier: Die Stadtbibliothek Vegesack bietet Autorenlesungen für Kinder)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Stadtbibliothek Bremen sucht Kinder für die Jury des Deutschen Kindersoftwarepreises „Tommi 2012“. (09.08.2012 Weser Kurier: Welches PC-Spiel ist am besten? Jury-Kinder für Kindersoftwarepreis „Tommi“ gesucht; 15.08.2012 Nordwest-Zeitung: „Tommi“ braucht Kinder-Jury; 20.08.2012 Weser Kurier: Welches PC-Spielist am besten? Kinder an einer Jury gesucht)
URL: http://www.kindersoftwarepreis.de/

Die Stadtbibliothek gibt die Fahrpläne für die Busbibliothek für die Nordbremer Haltepunkte im zweiten Halbjahr 2012 bekannt. (10.08.2012 Weser Kurier: Busbibliothek. Haltestellen im Herbst; 16.08.2012 Weser Kurier: Bremer Westen. Fahrplan der Busbibliothek)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Der Heimatverein Schwanewede wünscht sich eine Bleibe mit Platz für Archiv und Sammlungen. (10.08.2012 Weser Kurier: Der Traum vom eigenen Domizil. Heimatverein Schwanewede besteht seit 25 Jahren / Mitglieder feiern am 26. August in der Schützenhalle)
URL: http://www.heimatverein-schwanewede.de/

Das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven zeigt in der Ausstellung „Der Gelbe Schein. Mädchenhandel 1860 bis 1930“ Fundstücken aus Archiven aus Hamburg, Wien und Buenos Aires. (15.08.2012 dapd Landesdienste: Auswandererhaus zeigt Ausstellung über Mädchenhandel; 25.08.2012 Weser Kurier: Mädchen wie Vieh verkauft. Ausstellung „Der gelbe Schein“ im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven und in der Neuen Synagoge Berlin)
URL: http://www.dah-bremerhaven.de/

„Weil von einer guten Bibliothek nicht nur die Kultur, sondern auch das soziale Gefüge, die Bildung und letztlich das gesamte Quartier profitierte, könnte diese Stadtentwicklungs-Aufgabe auch aus mehreren Kassen finanziert werden. Was fast zwangsläufig den Blick nach Blumenthal lenkt, wo Anfang 1997 die Stadtteilbibliothek geschlossen worden ist. Grund war, dass damals die Kosten als zu hoch erschienen. Ein Fehler. Seitdem betreiben Bürger ehrenamtlich eine kleine Bücherei.“ (Michael Brandt, 18.08.2012 Weser Kurier: Nachschlag. Bücher für Blumenthal)
URL: http://www.weser-kurier.de/

In Hemelingen haben Anwohner die Ansiedlung eines Zwischenlagers für Industriemüll verhindert. Dafür recherchierten sie u.a. in Archiven und archivieren Zeitungsausschnitte, Luftbildaufnahmen und die Antwortschreiben der Behörden. (19.08.2012 Kurier am Sonntag: Die Macht der Bürger. Wenn Anwohnerinitiativen sich gegen Projekte in der Nachbarschaft wehren, knicken Politiker immer häufiger ein)

Rainer Hamann, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter und Entwickler von Computerprogrammen, fordert in seinem Antrag „Beteiligung benötigt Zugang“ an die Bremer Bürgerschaft, kostenlose, kabellose Internet-Zugänge an gut besuchten Orten in der Stadt einzurichten, u.a. in den Bibliotheken, Bürgerhäusern oder Straßenbahnen. (19.08.2012 Kurier am Sonntag: SPD-Politiker fordert kostenlose Internetzugänge. Abgeordneter will freies Netz für die Innenstadt / Antrag an die Bürgerschaft vorbereitet)
URL: http://www.rhhb.de/2012/07/beteiligung-benoetigt-zugang/

Eine Studentengruppe der Universität Bremen beschäftigt sich im Rahmen der Reihe „Aus den Akten auf die Bühne“ mit den Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf das Leben in Bremen. Für die begleitende Ausstellung sucht die Projektgruppe unter anderem im Staatsarchiv Bremen nach Zeugnissen. (20.08.2012 Weser Kurier: Liebesgaben für den Schützengraben. In der Reihe „Aus den Akten auf die Bühne“ werden noch Dokumente aus der Zeit des Ersten Weltkriegs gesucht; 23.08.2012 Weser Kurier: Liebesgaben für den Schützengraben. In der Reihe „Aus den Akten auf die Bühne“ werden Dokumente aus der Zeit des Ersten Weltkriegs gesucht; 27.08.2012 Weser Kurier: Aus den Akten auf die Bühne)
URL: http://www.sprechende-akten.de/

Die Laienschauspielerin und Zeichnerin Margarete Rink las am 27.08.2012 in der Stadtbibliothek Huchting Geschichten aus der Hörfunkserie „Die Familie Meierdierks“ des Bremer Autors Hans-Günther Oesterreich. (20.08.2012 Weser Kurier: Hommage an die Meierdierks. Margarete Rink auf dem Literatur-Sofa)
URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_G%C3%BCnther_Oesterreich

Die Ausstellung „Gröpelingen: Mein Kiez“ ist bis zum 30.09.2012 in der Stadtbibliothek West zu sehen. (20.08.2012 Weser Kurier: Aus Liebe zu ihrem „Kiez“. Die Gröpelingerin Susanne Irmer stellt in der West-Bibliothek aus)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Internationale Teilnehmer eines Germanistik-Ferienkurses der Hochschule Bremen informierten sich in Grohn über die Arbeit des Medienarchivs der Günter-Grass-Stiftung Bremen. (21.08.2012 Weser Kurier: Einblick ins Grass-Archiv. Internationale Studenten eines Germanistik-Ferienkurses besuchen Einrichtung auf dem Campus in Grohn)
URL: http://www.grass-medienarchiv.de/ggrass/

Das Huchting-Archiv dokumentiert die Erfolge des Bremer Motorradrennfahrers Walter Scheimann. (23.08.2012 Weser Kurier: Walter Scheimann gehörte zur Weltklasse. Fundort Huchting: Archiv erinnert an den Motorradsportler und fünffachen Deutschen Meister)
URL: http://www.huchting-archiv.de/

Die Huchtinger Mittwochsradler dokumentieren und archivieren seit 13 Jahren jede Tour. (23.08.2012 Weser Kurier: Mittwochs auf zwei Rädern unterwegs. Huchtinger Radlergruppe fährt seit 13 Jahren und knackt 20 000-Kilometer-Marke)

Die UNESCO erklärte das „Interreligiöse Literaturgespräch“ in der Bremer Stadtbibliothek zu einem kulturellen Leuchtturmprojekt. (28.08.2012 dapd Landesdienste: UNESCO zeichnet Literaturprojekt in Bremen aus)
URL: Unesco: Literatur und religiöse Vielfalt, 5.6.2012

2012-07 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Die Forschungsstelle Osteuropa machte das Samizdat-Archiv im Rahmen der Veranstaltungswoche für Schüler zugänglich. (05.07.2012 Weser Kurier: Russland im Blickpunkt der Forschungsstelle Osteuropa. Universität bietet eine Woche voller Aktivitäten und Informationen; 09.07.2012 Weser Kurier: Bremen blickt nach Russland. Themenwoche der Uni: Filme, Vorträge und Theater zeigen Vielfalt der Osteuropa-Forschung; 19.07.2012 Weser Kurier: Schüler forschen über den Kalten Krieg. Zwölftklässler der Oberschule Ronzelenstraße recherchieren im Archiv der Forschungsstelle Osteuropa)
URL: http://www.forschungsstelle.uni-bremen.de

Den 3. Preis erhielt die Firma Tex Media Services, die ein Software-Archivsystem entwickelt hat, das kleineren und mittleren Unternehmen helfen soll, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. (05.07.2012 Weser Kurier: Die weiteren Gewinner des Schütting-Preises; 05.07.2012 Weser Kurier: Schütting-Preis für innovative Firmen)
URL: http://www.handelskammer-bremen.ihk24.de/

„Aus Sicht des ehemaligen Staatsgerichtshof-Präsident Alfred Rinken würde die Aufgabe der Landtags-Bibliothek ‚eine große Lücke’ reißen.“ (06.07.2012 Weser Kurier: Unterstützung für Bibliothekserhalt. Jurist appelliert an Bürgerschaft)
URL: http://www.bremische-buergerschaft.de/

Schülern des Nebelthau-Gymnasiums stellen bis zum 31. August unter dem Titel „Schüler als Künstler“ 35 Bilder in der Stadtbibliothek in Vegesack aus. (07.06.2012 Weser Kurier: Die Künstler von morgen. Schüler des Nebelthau-Gymnasiums stellen erstmals ihre Bilder in der Stadtbibliothek Vegesack aus)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Stadtbibliothek Bremen aktualisierte vom 9. bis zum 11. Juli ihre Bibliotheks-Software. (07.07.2012 Weser Kurier: BREMEN STADTUMSCHAU)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

„[…] über den Leseausweis der Stadtbibliothek Bremen lassen sich viele künstlerische Zeitdokumente Bremens aus der Zeit bis 2004 ausleihen, da den Bibliotheken Dokumente aus der Bremer Förderzeit für den Verleih zur Verfügung stehen.“ (09.07.2012 Weser Kurier: Saskia Hetzers „Ahnengalerie“. Ausstellung „Tiefenschärfe“ zeigt Fotoschätze von 66 Künstlern aus dem Bestand der Städtischen Galerie)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Die Stadtbibliothek Bremen-Vegesack erhielt einen Personenaufzug und eine neue Fassade an der hinteren Hauswand. (10.07.2012 Weser Kurier: Bücherei-Umbau steht vor dem Abschluss. Mit Fahrstuhl und Glasfassade: Stadtbibliothek Vegesack präsentiert sich Mitte August neu)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

„[…] zum Teilen und Speichern digitaler Aufnahmen braucht es ebenso eine Strategie wie zum Aufpolieren und Archivieren analoger Schätze.“ (12.07.2012 Weser Kurier: Urlaubsbilder präsentieren und archivieren. Digitale Fotos und Videos lassen sich auf Online-Festplatten sichern / Besondere Lagerbedingungen für ältere Aufnahmen beachten)

Würde der Heimatverein Blumenthal aufgelöst, fallen laut einem Passus der Vereinsatzung die über Jahre gesammelten Schätze aus Museum und Archiv dem Focke-Museum zu. (13.07.2012 Weser Kurier: Schwierige Fusion. Heimatverein Blumenthal und Verein Haus Blomendal müssen sich zusammenschließen – können aber nicht; 19.07.2012 Weser Kurier: Verein Burg Blomendal ist Geschichte. Mitgliederversammlung hat einstimmig Auflösung beschlossen / Heimatverein soll die Aufgaben übernehmen)
URL: http://www.deblomendaler.de

Der Senator für Kultur und die Stadtbibliothek Bremen fordern eine Reform des Urheberrechts. (18.07.2012 Weser Kurier: Neues Urheberrecht gefordert. Stadtbibliothek: Ausleihe der E-Books muss erleichtert werden)
URL: Der Senator für Kultur: „Neue urheberrechtliche Regelung für eBooks nötig“

Der Sommerleseclub läuft auch dieses Jahr nach dem bekannten Motto „Schock deine Lehrer – lies ein Buch“. Mit der kostenlosen Bibliothekskarte kann dann jeder Schüler zwischen zehn und 15 Jahren aus einem ausgewählten Bestand von etwa 200 Titeln bis zu zwei Bücher gleichzeitig ausleihen. (19.07.2012 Weser Kurier: Sommerleseclub startet Sonnabend. 200 Buchtitel stehen zur Auswahl)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Petra Bergmann recherchierte im Familiennachlass, der Kisten voller Dokumente, Briefe und Unterlagen enthält, und in den Archiven der Gesellschaft für Familienforschung und des Auswandererhauses in Bremerhaven. (28.07.2012 Weser Kurier: Der Tradition verpflichtet. Die Familie Vielstich ist seit mehr als 250 Jahren in Lesum ansässig / Ehemals Getränke-Produktion im Bauernhaus mit langer Geschichte)
URL: http://www.die-maus-bremen.de/

2012-06 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Der Bibliotheksbus der Stadtbibliothek beteiligte sich am Stadtteilfest „Hemelinger Markt“. (04.06.2012 Weser Kurier: Kulturprogramm auf zwei Bühnen. Viel Musik und Info-Stände erwarten die Gäste auf dem Hemelinger Markt am und im Bürgerhaus)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de

Der Bremer Luftballon-Entertainer Thomas Hinte stellt mit 2.335 Luftballon-Blumen in acht Stunden entsprechend den Regeln des internationalen Rekord-Archivs im Internet einen neuen Rekord auf. (06.06.2012 Weser Kurier: Der schnellste Blütenknoter. Weltrekord: Der Bremer Thomas Hinte modelliert 2335 Luftballon-Blumen in acht Stunden)
URL: http://www.recordholders.org

Parallel zur Fußball-Europameisterschaft luden die Interessengemeinschaft „Das Viertel“ (IGV) und die Stadtbibliothek zur Aktion „Kulturanstoß im Viertel“ ein. Dabei waren bis zum 01.07.2012 65 Bilder und Skulpturen aus der Graphothek der Stadtbibliothek in den Schaufenstern der Geschäfte am Ostertorsteinweg und Vor dem Steintor zu sehen. (07.06.2012 Weser Kurier: Kunstguckenim Viertel Kulturanstoß mit 65 Werken)
URL: http://www.dasviertel.de; http://www.graphothek.bremen.de

Alle Aufnahmen der großen Jazz-Konzerte der 1950er Jahre in der Bremer Glocke, deren Qualität es eine Digitalisierung zuließ, werden von Radio Bremen im Archiv aufbewahrt. (07.06.2012 Weser Kurier: Jazz war schon immer sein Lebensgefühl. Robert Kußerow ist einer der frühen Zeitzeugen der Szene / Im Sendesaal wird morgen an die Swing-Jugend in der NS-Zeit erinnert)
URL: http://www.bremer-archive.de/

Trevor Wilson sammelt in seinem Internet-Archiv fc45.de deutschsprachige Lieder und Musik rund ums Thema Fußball. (08.06.2012 Weser Kurier: Fußball ist unser Leben. Warum ein in Deutschland lebender Engländer Lieder über die zweitschönste Nebensache der Welt hortet)
URL: http://www.fc45.de/

Aus einer Quelle im Bremer Archiv geht hervor, dass die Stedinger die Burg im Jahr 1212 zerstörten. (11.06.2012 Weser Kurier: Geheimnisvolle Wälle im Wald. Außergewöhliche Orte (2): Die Historie der Monsilienburg zwischen Beverstedt und Wellen liegt zum großen Teil im Ungewissen)
URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Monsilienburg

Die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen lud am 12. Juni zum Bibliotheksgespräch mit dem Buchverleger Horst Temmen ein. (11.06.2012 Weser Kurier: UNI-BIBLIOTHEK Verleger Horst Temmen zu Gast; 11.06.2012 Nordwest-Zeitung: Bremer Verleger in Bibliothek zu Gast)
URL: http://edition-temmen.de/Geschichte/

Peter Christoffersen unterstützt das Stolperstein-Projekt ehrenamtlich mit intensiven Archiv-Recherchen. (14.06.2012 Weser Kurier: Zwölf neue Stolpersteine in Hemelingen Klassen, Firmen und Privatpersonen übernehmen Patenschaften für die Familien Fränkel, Menkel und Alexander)
URL: http://www.stolpersteine-bremen.de/

Materialien aus dem Archiv des Bremer Verlegers Peter Kurze bilden die Grundlage für die neue Buch-Reihe über Ereignisse um die Marken Borgward, Goliath und Lloyd mit dem Titel „Carl B. – Auto-Geschichte(n)“. (15.06.2012 Weser Kurier: Neue Geschichten rund um Carl F. W. Borgward. Buch-Reihe von Peter Kurze zeigt Schätze aus dem Archiv / Historische Aufnahmen und Anekdoten des Automobilherstellers)
URL: http://www.peterkurze.de/museum/

„Die Mitglieder kümmern sich um alles, was das Museum betrifft, erklärte der 66-jährige Rentner. ‚Das umfasst vor allem die Archivierung und Aufarbeitung der alten Netzanlagenteile.’“ (15.06.2012 Weser Kurier: Die Technik im Verborgenen. SWB eröffnet Museum der Energieversorgung im alten Wehrdamm-Schalthaus in Hastedt)
URL: https://www.swb-netze.de/ueber-swb/unternehmen/presse/

Die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen bietet einen Lieferservice an: Ausgeliehene Medien werden direkt zu den Bibliotheksnutzern nach Hause gebracht. (15.06.2012 Weser Kurier: BREMEN ZENTRALBIBLIOTHEK Lieferservice für Bücher)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/l

Das internationale Erzählfestival „Die Feuerspuren“ wird dieses Jahr am 10. und 11. November stattfinden. An besonderen Orten entlang der Lindenhofstraße, in der Moschee, der Bibliothek, beim Friseur und im Waschsalon, auf Grünstreifen und öffentlichen Plätzen werden wieder moderne und traditionelle Geschichten in vielen verschiedenen Sprachen zu hören sein. (18.06.2012 Weser Kurier: Startschuss für das Gröpelinger Erzählfestival Feuerspuren. Auftaktveranstaltung am Mittwoch im Torhaus Nord / Motto in diesem Jahr: Von Mund zu Mund und Hörensagen)
URL: Kultur vor Ort – Feuerspuren 2012

Die Stadtbibliothek Bremen beteiligt sich an der 11. Auswahl des Deutschen Kindersoftwarepreises: „Der TOMMI bindet mehr als 3000 Kinder in die Jurytätigkeit ein, erzieht so zum kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz.“ (20.06.2012 OTS – Originaltextservice: TOMMI – Deutscher Kindersoftwarepreis 2012 Aufruf für Publisher/Aufruf Kinderjury wird gesucht)
URL: http://www.kindersoftwarepreis.de

Die Bibliothek des Instituto Cervantes bot am 23. Juni anlässlich des weltweiten Tages der spanischen Sprache einen Rundgang durch ihre Räume an. (21.06.2012 Weser Kurier: Instituto Cervantes lädt zum Fest ein)
URL: http://bremen.cervantes.es/

Benedict Preu informierte über die Auswirkungen von Ozeanströmungen auf die Strukturen des Meeresbodens und deren Potenzial als Klima-Archiv. (21.06.2012 Weser Kurier: HAUS DER WISSENSCHAFT Preu spricht über Tiefseestürme)

„Der Leiter der Europaabteilung im Rathaus und Verteter Bremens bei der EU, Christian Bruns, und Bibliotheksdirektorin Barbara Lison gaben jetzt den Medienbestand für das Projekt „Medienangebot zum fairen Handel in der Stadtbibliothek Bremen“ frei.“
(21.06.2012 Nordwest-Zeitung: Projekt soll fairen Handel fördern) – URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Um einen Sparbeitrag zu leisten, ist die Auflösung der Bibliothek der Bremer Bürgerschaft in der Diskussion. (25.06.2012 Weser Kurier: Bibliothek der Bürgerschaft droht das Aus. Kontroverse um Sparvorschlag: Rot-Grün will Dokumentensammlung auflösen / Personalrat wehrt sich)
URL: http://www.bremische-buergerschaft.de

Vor allem das Archiv im Kahnschifferhaus garantiert den beiden Vereinen immer wieder Besucher. Die Sammlung im Kahnschifferhaus gehört zum Arbeitskreis Bremer Archive. Es werden circa 100 Gebäude in Farge und 150 in Rekum archiviert. (25.06.2012 Weser Kurier: Das Gedächtnis des Ortsteils. Heimatverein und Schifferverein Farge-Rekum feieren den 15 Geburtstag des Kahnschifferhauses)
URL: http://www.heimatverein-farge-rekum.de

Die Bremer Stadtbibliothek soll ab Herbst auch an ausgewählten Sonntagen öffnen. (27.06.2012 Weser Kurier: Test: Bibliothek öffnet sonntags. Deputation einig über Modellversuch)
URL: Drucksache 17/1166 – Bremische Bürgerschaft

Das Kreisarchiv Osterholz-Scharmbecks beinhaltet u.a. historische Aufnahmen vom findorff-Denkmal auf dem Weyerberg in Worpswede. (29.06.2012 Weser Kurier: Aus dem Kreisarchiv (3): Findorff lässt grüßen)
URL: http://www.landkreis-osterholz.de/

„Die mehr oder weniger wissenschaftlichen Abhandlungen zum Glück und wie man es erreichen kann, füllen ganze Bibliotheken.“ (30.06.2012 Freies Wort: Ein Fach: Glück lernen)

2012-05 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

„Es war der aus Bremen stammende Sänger und Romancier Sven Regener, der unlängst zornig auf die in allen Kunstsparten verbreiteten Enteignungsstrategien hinwies.“ Eine Argumentation gegen die Aufweichung des bestehenden Urheberrechts und die Forderung nach einer „Internet-Kostenlos-Kultur“. (08.05.2012 Weser Kurier: Alles nur geklaut. Warum geistiges Eigentum nichts mehr gilt; 31.05.2012 Weser Kurier: Geistiges Raubrittertum. Warum Schriftsteller, Verlage und Universitäten von der Bundesregierung eine Reform des Urheberrechts fordern)

In der Integrierten Gesamtschule Osterholz-Scharmbeck unterstützt die Mediotheksleiterin die Lehrer und Schüler. (08.05.2012 Weser Kurier)
URL: http://www.igs-ohz.de/

An der denkmalgeschützten Toranlage des Gut Hohehorst haben unbekannte Täter eine der vier wuchtigen bronzenen Pfeilerleuchten gestohlen. Der Hohehorst-Archivar vermutet Metalldiebe am Werk. (08.05.2012 Weser Kurier: Diebe stehlen Leuchte am Eingang zu Gut Hohehorst. Weitere Lampenteile von denkmalgeschützter Toranlage entwendet)
URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Herrenhaus_Hohehorst

Am Tag der offenen Tür im Bremer Frauenkultur- und Bildungszentrum gab es einen Vortrag zu Vernetzung von Frauenarchiven und eine Führung durch das Haus inklusive Bibliothek. (10.05.2012 taz Nord: Umsonst rein!)
URL: http://www.belladonna-bremen.de/

Die Autorin hat sich im Alter von sechs Jahren heimlich in die Bibliothek ihrer Großmutter geschlichen und Bücher ausgeliehen. (10.05.2012 Weser Kurier: Emily geht über Leichen. Elke Marion Weiß aus der Vahr hat ihren ersten Krimi „Triangel“ veröffentlicht / Erfindungen aus Erfahrungen)

„Meine Staats- und Universitätsbibliothek“ ist das Thema des Fotowettbewerbs der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen. (10.05.2012  Weser Kurier: Fotowettbewerb der Uni-Bibliothek. Einsendeschluss am 31. Mai; 21.05.2012 Weser Kurier: Fotowettbewerb der Unibibliothek. Beste Motive werden ausgestellt)
URL: http://www.suub.uni-bremen.de/ueber-uns/neues-aus-der-suub/fotowettbewerb-der-suub/

Das Unternehmen „Noten Bartels“ legt Wert auf archivarische Bildung. (15.05.2012 Weser Kurier: Noten für jedermann. Aktuelle Hits und Vergriffenes bei Noten Bartels)

Auch im Juni finden in den Stadtbibliotheken in Vegesack und Lesum viele Veranstaltungen statt. (15.05.2012 Weser Kurier: Lesungen und ein wenig Musik. Programm der Bibliotheken)
URL: http://www.stadtbibliothek.bremen.de

Es gibt in beiden Gebäuden, dessen Fassaden auch in der Langen Nacht der Bremer Museen am 26.05.2012 zu betrachten ist, viel Platz für die Kunst, Archive und Büros. (19.05.2012 Weser Kurier: Ein Ensemble wie antike Tempel. Lange Nacht der Museen: Das Gerhard-Marcks- und Wilhelm-Wagenfeld-Haus entstanden 1828 als Torhäuser im klassizistischen Stil)
URL: http://www.bremermuseumsnacht.de

Unter dem neuen Anbau entstand ein ausgedehntes Archiv, das allen zeitgemäßen Klima- und Sicherheitsanforderungen gerecht wird. (19.05.2012 Weser Kurier: Mehr Raum für Otto Modersohn. Das Fischerhuder Museum des Malers ist um einen zusätzlichen historischen Fachwerkbau erweitert worden)
URL: http://www.modersohn-museum.de/start.html

Britta Drießen vom Schnoor-Archiv im Bremer Geschichtenhaus hat sich mit den Lebensumständen der früheren Generationen befasst. (21.05.2012 Weser Kurier: In großer Enge aufgewachsen. Kindheit in Bremen: Veilchen-Heinrich und andere Schicksale aus dem Schnoor)
URL: http://www.bremer-geschichtenhaus.de/de/ueber-uns/schnoor-archiv.html

Der Förderverein darf uneingeschränkt ehemaliges BWK-Archivmaterial nutzen und hat aktiv nach weiteren Dokumenten und Filmen über die BWK in verschiedenen Archiven und bei Heimatvereinen gesucht. (24.05.2012 Weser Kurier: Ausstellung zeigt Wollproduktion. Förderverein Kämmereimuseum bereitet Aktion zum 15. Juni vor / Bilanz nach dem ersten Jahr gezogen)
URL: http://palast-der-produktion.de/wp/events/ausstellung-zur-geschichte-der-bwk-und-bremen-blumenthals/

Hans-Nikolaus Schümann trug zusammen, was Museen und die Staatsarchive Bremen, Oldenburg, Stade, an Zahlen, Fakten und Namen zum Walfang an der Weser hergaben. (24.05.2012 Weser Kurier: Schümann forscht acht Jahre in Archiven. Kapitän im Ruhestand schreibt Chronik des Walfangs von der Weser / Wunsch: Als Buch der Nachwelt erhalten)

Der Vorsitzende des Vereins „Freunde der Stadtbibliothek Bremen“ überreichte der Bibliothek einen Teppich für die Jugendecke Jugendecke der Stadtbibliothek Bremen-Vahr. (31.05.2012 Weser Kurier: Regenbogenteppich für die Jugendecke. Verein „Freunde der Stadtbibliothek Bremen“ spendet Bodenbelag für die Einrichtung in der Vahr)
URL: http://www.stadtbibliothek.bremen.de/Standorte-in-Bremen-Vahr.html


Kalender

Juli 2017
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an