Archiv für November 2010

2010-11 Pressespiegel

Informationen aus der Presse zu Bremer Informationseinrichtungen – recherchiert in der Datenbank Factiva.

01.11.2010
Mit Hilfe von einer Karte von 1890 aus dem Archiv der Familie Wätjen konnte der Förderverein Wätjens Park den ursprünglichen Standort des Brunnens von 1865 bestimmen (Weser Kurier: Wätjens Park hat seinen Brunnen wieder Restauriertes Wasserspiel kehrt nach 31 Jahren zurück an den Platz, wo es 1865 aufgestellt wurde)

Elie Sabry ist im Auftrag des Institut Français im Rahmen des Projekts Françemobil in Bremen unterwegs. Schüler des Alten Gymnasiums werden angeregt, die Bibliothek des Institut Français zu nutzen (Weser Kurier: Französisch mit dem Frosch Elie Sabry wirbt spielerisch für seine Muttersprache)

Das von Kultur vor Ort initiierte und mit Mitteln aus dem Programm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) geförderte „Archiv der Sprachen“, das Aufnahmen aller Sprachen, Dialekte und Slangs zusammenführt, die im Bremer Westen gesprochen werden, wurde am 7.11. offiziell eröffnet (Weser Kurier: „Archiv der Sprachen“ ist startklar. Das WiN-Forum Gröpelingen tagte im „café brand“ / Sechs Anträge bewilligt)

02.11.2010
Das Staatsarchiv Bremen erhält Zuschüsse für die Restaurierung von Schimmel beschädigter Archivalien der Bremer Polizeidirektion aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert (taz – die tageszeitung: Archiv gefördert)

03.11.2010
Das Archiv – die Oberneuland-Sammlung – im Dachgeschoss des Ortsamts Oberneuland mit Chroniken und Originaldokumenten über den Ortsteil ist jeden Sonntag geöffnet (Weser Kurier: Edle Landsitze und dörflicher Charme)

04.11.2010
Die Norddeutsche hat das korrekte Datum des Brunnen-Knaben vor dem BWK-Eingang mit Hilfe des Zeitungsarchivs ermittelt – der 4.11.1987. (Weser Kurier: Spurensuche für einen Brunnen. In Wätjens Park zurückgekehrtes Wasserspiel stand seit November 1987 vor dem Tor der Woll-Kämmerei)

Die Inderin und Erzählerin Nalini Bhat trug Vorschulkindern in der Stadtteilbibliothek Vahr die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten im Rahmen der Woche „Treffpunkt Bibliothek“ vor (Weser Kurier: Vom Wert der Freundschaft Indische Märchenerzählerin zieht kleine Zuhörer in ihren Bann)

05.11.2010
Geschichten rund um das Thema „Rettung“ bot das internationale Erzählfestival „Feuerspuren“, unter anderem in Bibliotheken (ddp Landesdienste: Mehr als 50 Erzähler bei den „Feuerspuren“ in Bremen)

06.11.2010
Der Heimatverein Platjenwerbe öffnete im Rahmen des Archivtags seine Dokumente über die Historie der Ritterhuder Ortsteils. Die Daten sind bereits digitalisiert. (Weser Kurier: Heimatverein öffnet seine Schatztruhe. Spannende Familiengeschichten und Anekdoten von früher: Heute Archivtag in Platjenwerbe)

07.11.2010
Unter dem Motto „Flaschengeist und Kokosnuss“ lud die Stadtbibliothek Bremen am 06.11. zu ihrem Familienfest ein (Kurier am Sonntag: Eine Party zwischen Büchern. Die Stadtbibliothek lädt zum Familienfest ein)

08.11.2010
Am 10.11. veranstaltete die Staats- und Universitätsbibliothek einen Bücherflohmarkt. (Weser Kurier: Bücherflohmarkt. Unibibliothek mustert Werke aus; Bücherflohmarkt in der Unibibliothek)

Zur Vorbereitung einer Ausstellung über 40 Jahre Universität Bremen im Jahr 2011 sucht das Universitätsarchiv Fotos von Gebäuden, Menschen, Ausstellungen, Sitzungen, Feiern und anderem. (Weser Kurier: Fotos gesucht für Uni-Ausstellung; 12.11. 2010 Weser Kurier: Universität sucht alte Aufnahmen, 17.11.2010 Weser Kurier: 40. GEBURTSTAG Universitätsarchiv sucht Fotos; 25.11.2010 Weser Kurier: Fotos gesucht für Uni-Ausstellung)

09.11.2010
Die Staats- und Universitätsbibliothek beging ihren Festakt anlässlich des 350.Geburtstags am 9.11.2010. (Weser Kurier: Das Wissen explodiert digital. Festakt zum 350.Geburtstag der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen im Rathaus)

11.11.2010
Das Landesinstitut für Schule – Zentrum für Medien stellte Fotografien mit historischen Aufnahmen aus der Vahr, der Innenstadt und maritimen Motiven für die Dauerausstellung im AWO-Pflegeheim „Heinrich-Alberts-Haus“ in der Vahr zur Verfügung. (Weser Kurier: Alte Fotos sprechen Gefühle an. Dauerausstellung mit historischen Aufnahmen aus Bremen und der Umgebung im Heinrich-Albertz-Haus)

12.11.2010
Der gebürtige Bremer Benjamin von Stuckrad-Barre („Soloalbum“) setzt in seinem Buch „Auch Deutsche unter den Opfern“ (Kiepenheuer & Witsch) das Projekt fort, „die Abraumhalde Deutschland zu erforschen und zu archivieren“ (Weser Kurier: Benjamin von Stuckrad-Barre archiviert in Bremen die Moderne)

15.11.2010
Schüler der Oberstufe der Sportbetonten Oberschule in der Ronzelenstraße können für Projekt- und Schularbeiten jetzt in Datenbanken recherchieren, die Ihnen durch einen neue Kooperation mit der Stadtbibliothek Bremen zur Verfügung steht. (Weser Kurier: Neue E-Lounge lädt zur Recherche ein. Kooperation zwischen Schule Ronzelenstraße und Stadtbibliothek / Zugriff auf Datenbanken und Medien)

Heinz Spies hat 1.000 Bücher, ca. 800 davon über das Laufen zusammengetragen und sie beim Landessportbund Bremen in der „LSB-Bremen-Bibliothek“ im Haus des Sports allen Ausdauersportlern zugänglich gemacht. (Weser Kurier: Dieter Baumann zu Gast in LSB-Bibliothek)

In der Grundschule an der Nordstraße wurde eine neue Bibliothek eröffnet. (Weser Kurier: Bibliothek eröffnet neue Perspektiven)

18.11.2010
Die Stadtbibliothek Huchting veranstaltete am 13.11.2010 ihren siebten Familientag. (Weser Kurier: Die ganze Welt an einem Tag erleben. Liedermacher, Märchenerzähler und Tanzgruppen bieten in der Bibliothek Huchting unterhaltsames Programm)

20.11.2010
Das Buch „Der Bremer Bürgerpark und Stadtwald von A bis Z. Ein Lexikon“ ist im Handel erhältlich. Bürgerpark-Direktor Werner Damke unterstütze die Autorin Uta Müller-Glaßl mit aufwendigen Recherchen im Archiv. (Weser Kurier: Ein Jahr harter Arbeit für den Bürgerpark)

22.11.2010
In der zweiten Augustwoche 2011 wird die Weserpromenade einen Tag in eine literarische Lesemeile verwandelt. (Weser Kurier: Literarische Lesemeile nimmt Gestalt an. Interessenten treffen sich in Stadtbibliothek / „Möglichst viele Leute ins Boot holen“)

Seit 1977 arbeitet Wolfgang Weinhold für Bremer Bibliotheken, seit fünf Jahren in der Zweigbibliothek Huchting im Roland-Center. (Weser Kurier: Der Leser aus der Linie 1. Meine Haltestelle: Wolfgang Weinhold von der Bibliothek steigt am Roland-Center aus)

24.11.2010
Das Archiv im Haus Blomendal bewahrt Dokumente, Bildmaterialien und Ausstellungsstücke zur Geschichte von Blumenthal auf. (Weser Kurier: Bremen – einen Besuch wert: Haus Blomendal)

25.11.2010
Im Gemeindehaus von Heilig Geist an der August-Bebel-Allee stehen Kindern jetzt 400 Bücher durch eine 5000-Euro-Spende von der Ernst-Georg-Heinemann-Stiftung zur Verfügung. Ein Bibliothekar entwickelte auf ehrenamtlicher Basis für die kleine Sammlung ein Ausleihsystem. (Weser Kurier: 400 Bücher im Schrank)

Zum 50. Geburtstag der Wilhelm-Kaisen-Brücke haben Mitarbeiter des Stadtteil-Archivs Bremen-Neustadt alte Fotos gesammelt und eine Ausstellung zusammengestellt, die vom 7.-10.12. im Vereinsraum des Stadtteil-Archivs zu sehen war. (Weser Kurier: Verkehrsader verbindet Alt- und Neustadt. Stadtteil-Archiv erinnert an Eröffnung der Wilhelm-Kaisen-Brücke am 22. Dezember 1960)

27.11.2010
Das Bühnenbild von Monika Gora für die Komödie „Mein Freund Harvey“ zeigt u.a. die Bibliothek im Hause Dowd (hohe Bücherwände, ein antikes Telefon, einen Kamin und dergleichen). (Weser Kurier: Weihnachtsmärchen für Erwachsene. Ausgesprochen niedlich: Dirk Böhling zeigt am Bremer Schauspielhaus die Komödie „Mein Freund Harvey“)

28.11.2010
Die Mitarbeiter der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) sammeln in ihrem Archiv Reiseführer, „auf denen Bremen draufsteht und nur die Hansestadt drin ist.“ Die BTZ versorgt außerdem Reiseredaktionen weltweit mit Text- und Bildmaterial zu Bremen und erhält dafür Belegexemplare der Bücher und Reiseführer. (Weser Kurier: Wie Bremen in Reiseführern beschrieben wird Böttcherstraße ist für manche Verlage die heimliche Hauptstraße der Hansestadt – und das Wetter an der Weser besser als sein Ruf)

Zum Jubiläum der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen ist eine umfangreiche Festschrift erschienen. (Kurier am Sonntag: Was Bibliotheken leisten. Festschrift zum Jubiläum einer verdienstvollen Institution Bremens)

Advertisements

16.11.2010 – Eindrücke von Radio Bremen

Die Besichtigung der Abteilung Dokumentation und Archive von Radio Bremen war ein voller Erfolg! Mit 15 Teilnehmern war es das größte Treffen des BreBiStaTs in diesem Jahr.

Wir danken dem Leiter der Abteilung DuA, Herrn Egles, an dieser Stelle nochmals ausdrücklich für die umfangreiche und sehr aufschlussreiche Präsentation zur Vielfalt der zu archivierenden Mediendaten, zur Geschichte, zur Organisationsstruktur, den Arbeitsgängen,  für die Führung durch die Archivräume (mit den Hörfunk-CDs, Filmbändern und -kasetten, Schellackplatten, Schallplatten, Tonbändern) sowie für die offene Beantwortung unserer Fragen.

Anschließend ging es zu einer gemütlichen Runde ins Weserhaus mit anschließendem Fototermin auf dem Loriot-Sofa.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

16.11.2010 – BreBiStaT bei Radio Bremen


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

diesen Monat hat der Stammtisch die Möglichkeit, hinter die Kulissen und in die Dokumentation und Archive von Radio Bremen zu schauen. Herr Egles, Leiter der Dokumentation und Archive von Radio Bremen, erwartet uns. Er wird uns durch die Räume führen und unsere Fragen beantworten. Anschließend können wir in einem netten Café an der Schlachte bei einem heißen Getränk oder einer heißen Suppe den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Treffpunkt: 16.30 Uhr am Empfang von Radio Bremen im Haus Diepenau, Diepenau 10, 28195 Bremen – bitte erscheinen Sie pünktlich!

Anmeldung: bis zum 15.11.2010 an Heike Kamp (kamp(at)suub.uni-bremen.de)

Hinweise zur Anfahrt: Wegbeschreibung zum Funkhaus von Radio Bremen

Wir freuen uns auf viele neue und bekannte Gesichter!


Kalender

November 2010
M D M D F S S
« Sep   Dez »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an