Archiv für Juni 2012

2012-06 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Der Bibliotheksbus der Stadtbibliothek beteiligte sich am Stadtteilfest „Hemelinger Markt“. (04.06.2012 Weser Kurier: Kulturprogramm auf zwei Bühnen. Viel Musik und Info-Stände erwarten die Gäste auf dem Hemelinger Markt am und im Bürgerhaus)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de

Der Bremer Luftballon-Entertainer Thomas Hinte stellt mit 2.335 Luftballon-Blumen in acht Stunden entsprechend den Regeln des internationalen Rekord-Archivs im Internet einen neuen Rekord auf. (06.06.2012 Weser Kurier: Der schnellste Blütenknoter. Weltrekord: Der Bremer Thomas Hinte modelliert 2335 Luftballon-Blumen in acht Stunden)
URL: http://www.recordholders.org

Parallel zur Fußball-Europameisterschaft luden die Interessengemeinschaft „Das Viertel“ (IGV) und die Stadtbibliothek zur Aktion „Kulturanstoß im Viertel“ ein. Dabei waren bis zum 01.07.2012 65 Bilder und Skulpturen aus der Graphothek der Stadtbibliothek in den Schaufenstern der Geschäfte am Ostertorsteinweg und Vor dem Steintor zu sehen. (07.06.2012 Weser Kurier: Kunstguckenim Viertel Kulturanstoß mit 65 Werken)
URL: http://www.dasviertel.de; http://www.graphothek.bremen.de

Alle Aufnahmen der großen Jazz-Konzerte der 1950er Jahre in der Bremer Glocke, deren Qualität es eine Digitalisierung zuließ, werden von Radio Bremen im Archiv aufbewahrt. (07.06.2012 Weser Kurier: Jazz war schon immer sein Lebensgefühl. Robert Kußerow ist einer der frühen Zeitzeugen der Szene / Im Sendesaal wird morgen an die Swing-Jugend in der NS-Zeit erinnert)
URL: http://www.bremer-archive.de/

Trevor Wilson sammelt in seinem Internet-Archiv fc45.de deutschsprachige Lieder und Musik rund ums Thema Fußball. (08.06.2012 Weser Kurier: Fußball ist unser Leben. Warum ein in Deutschland lebender Engländer Lieder über die zweitschönste Nebensache der Welt hortet)
URL: http://www.fc45.de/

Aus einer Quelle im Bremer Archiv geht hervor, dass die Stedinger die Burg im Jahr 1212 zerstörten. (11.06.2012 Weser Kurier: Geheimnisvolle Wälle im Wald. Außergewöhliche Orte (2): Die Historie der Monsilienburg zwischen Beverstedt und Wellen liegt zum großen Teil im Ungewissen)
URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Monsilienburg

Die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen lud am 12. Juni zum Bibliotheksgespräch mit dem Buchverleger Horst Temmen ein. (11.06.2012 Weser Kurier: UNI-BIBLIOTHEK Verleger Horst Temmen zu Gast; 11.06.2012 Nordwest-Zeitung: Bremer Verleger in Bibliothek zu Gast)
URL: http://edition-temmen.de/Geschichte/

Peter Christoffersen unterstützt das Stolperstein-Projekt ehrenamtlich mit intensiven Archiv-Recherchen. (14.06.2012 Weser Kurier: Zwölf neue Stolpersteine in Hemelingen Klassen, Firmen und Privatpersonen übernehmen Patenschaften für die Familien Fränkel, Menkel und Alexander)
URL: http://www.stolpersteine-bremen.de/

Materialien aus dem Archiv des Bremer Verlegers Peter Kurze bilden die Grundlage für die neue Buch-Reihe über Ereignisse um die Marken Borgward, Goliath und Lloyd mit dem Titel „Carl B. – Auto-Geschichte(n)“. (15.06.2012 Weser Kurier: Neue Geschichten rund um Carl F. W. Borgward. Buch-Reihe von Peter Kurze zeigt Schätze aus dem Archiv / Historische Aufnahmen und Anekdoten des Automobilherstellers)
URL: http://www.peterkurze.de/museum/

„Die Mitglieder kümmern sich um alles, was das Museum betrifft, erklärte der 66-jährige Rentner. ‚Das umfasst vor allem die Archivierung und Aufarbeitung der alten Netzanlagenteile.’“ (15.06.2012 Weser Kurier: Die Technik im Verborgenen. SWB eröffnet Museum der Energieversorgung im alten Wehrdamm-Schalthaus in Hastedt)
URL: https://www.swb-netze.de/ueber-swb/unternehmen/presse/

Die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Bremen bietet einen Lieferservice an: Ausgeliehene Medien werden direkt zu den Bibliotheksnutzern nach Hause gebracht. (15.06.2012 Weser Kurier: BREMEN ZENTRALBIBLIOTHEK Lieferservice für Bücher)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/l

Das internationale Erzählfestival „Die Feuerspuren“ wird dieses Jahr am 10. und 11. November stattfinden. An besonderen Orten entlang der Lindenhofstraße, in der Moschee, der Bibliothek, beim Friseur und im Waschsalon, auf Grünstreifen und öffentlichen Plätzen werden wieder moderne und traditionelle Geschichten in vielen verschiedenen Sprachen zu hören sein. (18.06.2012 Weser Kurier: Startschuss für das Gröpelinger Erzählfestival Feuerspuren. Auftaktveranstaltung am Mittwoch im Torhaus Nord / Motto in diesem Jahr: Von Mund zu Mund und Hörensagen)
URL: Kultur vor Ort – Feuerspuren 2012

Die Stadtbibliothek Bremen beteiligt sich an der 11. Auswahl des Deutschen Kindersoftwarepreises: „Der TOMMI bindet mehr als 3000 Kinder in die Jurytätigkeit ein, erzieht so zum kritischen Umgang mit Computer- und Konsolenspielen und fördert nachhaltig die Medienkompetenz.“ (20.06.2012 OTS – Originaltextservice: TOMMI – Deutscher Kindersoftwarepreis 2012 Aufruf für Publisher/Aufruf Kinderjury wird gesucht)
URL: http://www.kindersoftwarepreis.de

Die Bibliothek des Instituto Cervantes bot am 23. Juni anlässlich des weltweiten Tages der spanischen Sprache einen Rundgang durch ihre Räume an. (21.06.2012 Weser Kurier: Instituto Cervantes lädt zum Fest ein)
URL: http://bremen.cervantes.es/

Benedict Preu informierte über die Auswirkungen von Ozeanströmungen auf die Strukturen des Meeresbodens und deren Potenzial als Klima-Archiv. (21.06.2012 Weser Kurier: HAUS DER WISSENSCHAFT Preu spricht über Tiefseestürme)

„Der Leiter der Europaabteilung im Rathaus und Verteter Bremens bei der EU, Christian Bruns, und Bibliotheksdirektorin Barbara Lison gaben jetzt den Medienbestand für das Projekt „Medienangebot zum fairen Handel in der Stadtbibliothek Bremen“ frei.“
(21.06.2012 Nordwest-Zeitung: Projekt soll fairen Handel fördern) – URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

Um einen Sparbeitrag zu leisten, ist die Auflösung der Bibliothek der Bremer Bürgerschaft in der Diskussion. (25.06.2012 Weser Kurier: Bibliothek der Bürgerschaft droht das Aus. Kontroverse um Sparvorschlag: Rot-Grün will Dokumentensammlung auflösen / Personalrat wehrt sich)
URL: http://www.bremische-buergerschaft.de

Vor allem das Archiv im Kahnschifferhaus garantiert den beiden Vereinen immer wieder Besucher. Die Sammlung im Kahnschifferhaus gehört zum Arbeitskreis Bremer Archive. Es werden circa 100 Gebäude in Farge und 150 in Rekum archiviert. (25.06.2012 Weser Kurier: Das Gedächtnis des Ortsteils. Heimatverein und Schifferverein Farge-Rekum feieren den 15 Geburtstag des Kahnschifferhauses)
URL: http://www.heimatverein-farge-rekum.de

Die Bremer Stadtbibliothek soll ab Herbst auch an ausgewählten Sonntagen öffnen. (27.06.2012 Weser Kurier: Test: Bibliothek öffnet sonntags. Deputation einig über Modellversuch)
URL: Drucksache 17/1166 – Bremische Bürgerschaft

Das Kreisarchiv Osterholz-Scharmbecks beinhaltet u.a. historische Aufnahmen vom findorff-Denkmal auf dem Weyerberg in Worpswede. (29.06.2012 Weser Kurier: Aus dem Kreisarchiv (3): Findorff lässt grüßen)
URL: http://www.landkreis-osterholz.de/

„Die mehr oder weniger wissenschaftlichen Abhandlungen zum Glück und wie man es erreichen kann, füllen ganze Bibliotheken.“ (30.06.2012 Freies Wort: Ein Fach: Glück lernen)

Advertisements

Ab Herbst 2012: Stadtbibliothek-Sonntagsöffnung im Modellversuch

Die Bremer Stadtbibliothek soll ab Herbst auch an ausgewählten Sonntagen öffnen. Darauf verständigte sich gestern fraktionsübergreifend die Kulturdeputation. Von Oktober bis April wird demnach an vier bis sechs Terminen ein Modell getestet, das bei entsprechendem Erfolg in die regulären Öffnungszeiten einfließen könnte. (Weser Kurier, 27.06.2012)

25.06.2012: Diskussion um Bibliothek der Bremer Bürgerschaft

Das „Gedächtnis der Bremischen Bürgerschaft“ wird sie genannt, die Bibliothek des Parlaments. Nun aber droht nach 60 Jahren das Aus für die Einrichtung, die mit ihren 26000 Bänden, ihrem regelmäßigen Bezug von Fachzeitschriften und den historischen Dokumentationen die politische Geschichte und Entwicklung in Bremen abbildet. Aber: Um einen Sparbeitrag zu leiten, ist nun die Auflösung der Bibliothek in der Diskussion.

Zum Volltext des Artikels auf der Webseite des Weser Kuriers: Bibliothek der Bremer Bürgerschaft droht das Aus (25.06.2012)

Lesetipp 2012-06: Passwörter

Lesetipp: Eine internationale Studie der Universität Cambridge über die beliebtesten Passwörter. Das meistgebrauchte passwort ist: “123456″. Etwas besser sieht es in Deutschland aus:

Im Land der Autos und Maschinen dreht man offenbar nicht nur bei der Haustür den Schlüssel zweimal um. Im weltweiten Vergleich der Passwortgewohnheiten gehören deutsche Zugangscodes neben denen der Koreaner mit Abstand zu den sichersten. (Quelle: Die Welt, 6.6.2012)

Joseph Bonneau:

Tipps zu sicheren Passwörtern:

Key to the open door

Tawheed Manzoor: Key to the open door, 2008.

Neues Bibfin-Programm 2/2012

Das neue Fortbildungsprogramm der Bibliothekarischen Fortbildung in Niedersachsen für das zweite Halbjahr 2012 ist erschienen.

12.06.2012: Bibliotheksgespräch mit der Edition Temmen

Im Bibliotheksgespräch des Freundeskreises der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen wird am 12.06.2012 der Begründer des Bremer Verlages Edition Temmen, Horst Temmen, zu Gast sein und auch darüber berichten, was die zunehmende Digitalisierung des Buchmarktes für sein Unternehmen bedeutet und welche Position er in der aktuellen Debatte um das Urheberrecht vertritt.

Das Bibliotheksgespräch findet am Dienstag, 12. Juni 2012, um 18.30 Uhr, im Handschriftenlesesaal der SuUB statt.

Quelle: SuUB Weblog, 07.06.2012

11.-13.07.2012: Fiktionen und Realitäten. Schriftstellerinnen im deutschsprachigen Literaturbetrieb

Was wäre wenn Goethe Johanna geheißen hätte? Oder Kafka Franziska? Vermutlich hätten Werther und Gregor im Stillen leiden müssen, denn bis in die Moderne wurde der Beruf des Schriftstellers vor allem von Männern ausgeübt. Für Frauen war die Publikation ihrer Werke weitaus schwieriger. Und heute? Welche Rolle spielen Schriftstellerinnen im Literaturbetrieb?

Diesem Thema widmet sich die Internationale Tagung „Fiktionen und Realitäten – Schriftstellerinnen im deutschsprachigen Literaturbetrieb“ vom 11. bis 13. Juli 2012 im Wall-Saal der Stadtbibliothek Bremen. Die Tagung wird veranstaltet von der Stiftung Frauen-Literatur-Forschung e.V. und dem Bremer Zentrum für Literaturdokumentation in der Germanistik. Im Gespräch mit Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen und auch im Austausch mit Verbänden, Bildungsinstitutionen und Institutionen des Literaturbetriebs soll diskutiert werden: Lassen sich Rezensenten und Rezipienten vom Geschlecht des Autors beeinflussen? Wie wirken sich mediale Diskussionen um provozierende Texte von Autorinnen wie Charlotte Roche aus? Welche Rolle spielen Verlage, Medien und Bibliotheken im Zusammenspiel von öffentlicher Aufmerksamkeit und Vermarktung der Autorin?

Weitere Informationen zur Tagung, Tagungsprogramm.
Anmeldung bis zum 1. Juli 2012.


Kalender

Juni 2012
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an