Archive for the 'Wettbewerb' Category

Bis 20.05.2014: Ideenwettbewerb „Bibliothek der Zukunft“

Für die thematische Neugestaltung Halle 4.2 der Frankfurter Buchmesse suchen der BIB und die Frankfurter Buchmesse innovative Konzepte zur „Bibliothek der Zukunft“. Ob Poster, Modell, Film oder Diskussion: Alles ist erlaubt, um das eigene Konzept sichtbar zu machen. Ein praktisches Beispiel ist das „Klassenzimmer der Zukunft“ im Bildungsbereich der Messe. Eine Jury aus Vertretern des BIB, des dbv, der Frankfurter
Buchmesse, von B.I.T.online und EBSCO wählt das innovativste Konzept und
vergibt die Preisgelder (750€/500€/250€).“ (Quelle: dbv-Newsletter Nr.21 2014 vom 07. April 2014)

Weitere Informationen: http://www.bib-info.de/verband/projekte/kooperation-frankfurter-buchmesse/ideenwettbewerb-ilc.html

31.01.2014: ekz-Ideenwettbewerb

Noch bis zum 31. Januar 2014 können Ideeen für den ekz-Ideenwettbewerb 2014 zum Thema „Gestaltung einer Lernlandschaft für Bibliotheken“ eingereicht werden. Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Innenarchitekten, Designer, Studenten und Planer.

ekz_4c_Basis_ro

DINI-Wettbewerb bis zum 02.05.2013: Study Fiction

Studierende können bis zum 02.05.2013 ihren Videoclip beim DINI-Wettbewerb “Study Fiction : Videoclips zur Zukunft von Studium und Lehre” einreichen.

Gesehen im Weblog der TUHH Universitätsbibliothek, 07.11.2012.

Fotowettbewerb „Meine SuUB“ – noch bis zum 31.05.2012

Die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen schreibt dieses Jahr das erste Mal einen Fotowettbewerb aus. Thema: „Meine SuUB“: „Wir möchten gerne wissen, wie die ganz persönliche Sicht unserer Nutzer auf ihre Bibliothek aussieht […]“.
10 Motive werden für eine Ausstellung in der SuUB von einer Jury ausgewählt. Die Motive können in jedem der SuUB-Standorte gesucht werden.

Einsendeschluss ist der 31.05.2012.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen

Ideenwettbewerb: Vergessen im Internet

Das Internet weiß (fast) alles. Gespeichert werden schöne Erinnerungen, aber auch manche persönliche Peinlichkeit. Ereignisse, Erlebnisse und Alltäglichkeiten stehen im Netz, öffentlich und dauerhaft, nichts wird vergessen. Doch diese Art der ewigen Präsenz und der ständig abrufbaren Vergangenheit kann für uns – je nach Situation und Perspektive – ein Segen oder Fluch sein. Wollen wir wirklich, dass alles aus unserer Vergangenheit, aus unserem Privatleben immer verfügbar ist und bleibt?

Wettbewerbskategorien: „In der Kategorie „Bewusstsein schärfen“ soll besonders eingängig auf die Chancen und Risiken des „Nicht-Vergessens im Internet“ hingewiesen werden. In der Kategorie „Umgangsformen und Regeln“ sind Analysen und Ideen gefragt, die Antworten darauf geben, wie wir uns künftig verhalten sollten, um Risiken des Nicht-Vergessens zu minimieren. Die vorgeschlagenen Verhaltensweisen und Regeln können sozialer und rechtlicher Natur sein. In der Kategorie „Technik des Vergessens“ geht es schließlich um Ideen für neue technische Programme und Verbesserungen vorhandener Systeme.“

Teilnahmebedingungen und weitere Informationen
Einsendeschluss: 31. Januar 2012
Preisgeld: 5.000,00 EUR

Quelle: Bibliotheksportal, 17.08.2011

Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ endet 16.05.2011

Bewerbungsschluss für den bundesweiten Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ ist der 16. Mai 2011.

Der Wettbewerb, Teil der „Allianz für Bildung„, soll herausragendes Engagement im Bildungsbereich würdigen und beispielhafte Projekte herausstellen, die zu mehr Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche beitragen. Das Motto des Wettbewerbs lautet „Gemeinsam für mehr Bildungschancen“. Gesucht werden Bündnisse und Kooperationen von Initiativen, Institutionen und Vereinen.

Quelle: Bibliotheksportal, 05.04.2011
Mehr Informationen: Land der Ideen

Schülerwettbewerb der „Nationalen Initiative Printmedien“

Im Jahr 2008 rief der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien die „Nationale Initiative Printmedien“ ins Leben.

Um das Interesse gerade junger Menschen für Zeitungen und Zeitschriften zu fördern, hat der Beauftragte für Kultur und Medien die „Nationale Initiative Printmedien – Zeitungen und Zeitschriften in der Demokratie“ gestartet. Sie soll Schülerinnen und Schüler über die Bedeutung von Medien- und Meinungsvielfalt aufklären und sie an einen mündigen Umgang mit Zeitschriften und Zeitungen heranführen.“ (Regierung Online)

Das Thema dieses Jahr ist: „Meine Zeitung, meine Zeitschrift – wie müssen sie sein, damit ich sie lese?“ Teilnehmen können Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 bis 11 aller weiterführenden und berufsbildenden Schulen in Deutschland sowie Jugendgruppen entsprechenden Alters. Einsendeschluss ist der 6. Mai 2011.

Gesehen bei: BAK Info

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg 2011

Bis zum 15. Juni 2011 können Autoren und Illustratoren, die das erste Mal ein eigenständiges Werk veröffentlichen, sich für die mit 7.600 EUR dotierte Auszeichnung bewerten. 2011 wieder der Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg zum 32. Mal für „besondere literarische und künstlerische Leistungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendliteratur ausgeschrieben.“ Im Jahr 2009 gewannen Veronika Rotfuß für „Mücke im März“ und Kirsten Reinhardt für „Fennymores Reise oder warum Stinkesocken manchmal auch nützlich sein können“, im Jahr 2008 Gabi Kreslehner für „Ringlotten am Erdbeerbaum“ den Preis.

Quelle: Radio Bremen
Weitere Informationen: Ausschreibung 2011, Vergaberichtlinien, Preisträgerinnen

Publizistenpreis der Bibliotheken 2011 an Bremer Journalistinnen

Der mit 5.000 Euro dotierte Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken geht in diesem Jahr an die Journalisten Dr. Silke Behl und Dr. Lore Kleinert von Radio Bremen für ihr Radio-Feature „Ein Abend für die Bibliothek„. Die Preisübergabe findet am am 7. Juni 2011 im Rahmen der Eröffnungsfeier des 100. Bibliothekartages in Berlin statt.

Mit der dreistündigen Sendung gelingt den Autorinnen eine unterhaltsame Kombination aus lebendigen Reportagen vor Ort, weltliterarischen Texten und spannenden Gesprächen zum Thema Bibliothek. […] Die Jury lobt einhellig, dass die Möglichkeiten des Mediums Radio in journalistisch hervorragender Weise für diese abwechslungsreiche Erkundungsreise durch unterschiedlichste Bibliotheken eingesetzt wurden. Die Hörerwerden mit auf eine Reise genommen, die von Alexandria bis Tasilaaq, von Prag bis Babel und schliesslich nach Bremen führt. So entsteht das Bild der lebendigen Institution „Bibliothek“, die gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen widerspiegelt, aufnimmt und prägt. Es wird anschaulich, wie viel Bibliotheken auch für künftige Generationen zu bieten haben: als Orte des kulturellen Gedächtnisses ebenso wie als moderne Orte der Bildung,des Wissens und der Information.
Bei der Bekanntgabe sagten Dr. Silke Behl und Dr. Lore Kleinert: „Auf dem Weg durch den Mikrokosmos Bibliothek waren zunächst ein paar staubtrockene Klischees beiseite zu räumen. Was wir fanden, war eine Einrichtung, die über alle Zeiten hinweg nicht nur das Menschheitsgedächtnis aufhob, sondern auch Auskunft über Zukunftsträume und Visionen gibt. Wir freuen uns sehr, dass es offenbar gelungen ist, die Hörermitzunehmen auf eine spannende Reise durch eine der wichtigsten und erfolgreichsten Kulturinstitutionenüberhaupt.“ (Pressemitteilung)

Quelle: Pressemitteilung des DBV (pdf), B.I.T.online News-Ticker
Weitere Informationen: Ausschreibung des Preises, Preisträger

Mixed Up – Kooperation zwischen Kultur und Schule

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Unter diesem Motto prämiert MIXED UP jährlich sechs gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der Kulturellen Bildung und Schulen. Einer der sechs Preise im Wert von je 2.500 Euro wird jeweils als Sonderpreis vergeben.

MIXED UP will:
* Die Zusammenarbeit zwischen Jugendarbeit, Kultur und Schule fördern,
* Die Voraussetzungen für ganzheitliche Bildung und Kompetenzerwerb mit Kunst und Kultur verbessern,
* Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen,
* Kulturelle Teilhabemöglichkeiten an Musik, Spiel, Theater, Tanz, Rhythmik, bildnerischem Gestalten, Literatur, Medien und Zirkus verbessern.

Der Bewerbungszeitraum für die Vorauswahl der neuen Wettbewerbsrunde endet am 10.04.2011.

Weitere Informationen:
http://www.mixed-up-wettbewerb.de/

Aus: DBV Newsletter 135/2011


Kalender

August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 17 anderen Followern an