Archiv für April 2012

Stadt der Wissenschaft 2012: 2 Projekte aus Bremen

Zwei Bremer bzw. Bremerhavener Projekte haben einen Preis beim deutschlandweiten Wettbewerb „Stadt der Wissenschaft“ gewonnen. Beide Projekte werden mit jeweils 50.000 EUR gefördert:

  • Science Clips (Bremen): „Ab Herbst 2012 soll monatlich ein Science Clip zu einer aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Fragestellung in Kooperation zwischen Wissenschaftlern und Kreativen produziert und über alle verfügbaren Kanäle des Internets, der Social Media-Plattformen und aller sonstigen öffentlichen Präsentationsmöglichkeiten verbreitet werden. […] Die Produktion ist auf Dauer angelegt und ergibt eine wachsende Clipedia: Das Projekt soll kontinuierlich fortgeführt werden. So werden die Clips nach und nach als eine umfangreiche Clipedia zu Wissenschaftsfragen zur Verfügung stehen und sich durch ihre hohe Attraktivität in den Netzen selbst verbreiten.“
  • Wasserakademie: „Kernidee der Wasserakademie ist es, Schülerinnen und Schüler mit dem Standortfaktor „Wasser“ und dem maritimen Wissenschafts- und Wirtschaftssektor vertraut zu machen und auf diese Weise Möglichkeiten zu bieten, frühzeitig berufliche und regionale Standortfaktoren kennen zu lernen. […] Auf hohem wissenschaftlichem Niveau werden die Themen rund um das Element Wasser von den Schülerinnen und Schülern aufbereitet, so dass neben einer beruflichen Orientierung auch dem Anspruch des selbstständigen Arbeitens und der eigenständigen Problemlösung sowie Dokumentation/Ausarbeitung nachgekommen wird.“

Die Preisverleihung findet am 04.06.2012 in Lübeck, der „Stadt der Wissenschaft 2012“ statt.

12.-15.09.2012: Studienreise in die Niederlande

Die BIB-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen organisiert dieses Jahr eine Studienreise in die Niederlande.

Die Niederlande zeichnen sich durch ein traditionsreiches und doch modernes Bibliothekswesen aus. Von der Universitätsbibliothek des 16. Jahrhunderts über die Winkel-Bibliothek mit Warenhaus-Charakter hin zu Konzepten für die Mitte des 21. Jahrhunderts – all das macht das niederländische Bibliothekswesen so interessant. Der Austausch mit den niederländischen Kollegen soll im Vordergrund dieser mehrtägigen Fachexkursion stehen. Auf dem Besuchsplan stehen u.a. die folgenden Bibliotheken: die Königliche Bibliothek (Nationalbibliothek) in Den Haag, die Öffentlichen Bibliotheken in Almere und Amsterdam ebenso wie die Universitätsbibliotheken in Leiden und Groningen.

Die Reiseroute sieht folgende Besichtigungen mit Fachvorträgen und –gesprächen vor (Info in BIB-NDS-HB, 25.04.2012):

  • Mittwoch: Universitätsbibliothek Leiden (Führung durch Bibliothekare), Brill Verlag (Führung durch Verleger)
  • Donnerstag – Den Haag: De Koninklijke Bibliotheek (Führung durch Bibliothekare), Bibliothek Vredenspalais (Führung durch Bibliothekare), Vorträge über Berufsverbände
  • Freitag: Öffentliche Bibliothek in Almere, Openbare Bibliotheek Amsterdam, Bibliothek des Goetheinstitutes
  • Samstag: Bibliothek des Van Gogh Museums (Amsterdam), Universitätsbibliothek Groningen.

Das endgültige Programm wird auf der BIB-Homepage veröffentlicht.

Kosten: Ab 400,- € für BIB-Mitglieder, ab 575,- € für Nicht-Mitglieder
Termin: Mi., 12. September bis Sa., 15. September 2012
Ort: Abfahrts- und Ankunftsort: Bremen
Teilnehmerzahl: 25
Veranstalter: BIB-Landesgruppe Niedersachsen / Bremen
Anmeldeschluss: 15. Mai 2012, BIB-Mitglieder werden bevorzugt berücksichtigt
Ansprechpartner: Bernd Stickfort, c/o Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie – Bibliothek,
Anmeldung: über den BIB-Fortbildungskalender
Weitere Informationen: im Bibfin

24.04.-31.05.2012: Europawoche Bremen

Jedes Jahr im Mai findet zeitgleich in allen deutschen Bundesländern die Europawoche statt und umrahmt die beiden bekannten Europatage, den 5. Mai als Gründungstag des Europarates sowie den 9. Mai als Robert- Schuman-Tag, dem Ehrentag der EU. Die Europawoche 2012 wird in Bremen vom 24.4.2012 bis 31.5.2012 durchgeführt. Über 70 Veranstaltungen rund um Europa sind in Planung. Unter anderem beteiligt sich auch die Stadtbibliothek mit unterschiedlichen Veranstaltungen, z.B. am 23.5. mit Liebeserklärungen an den Fußball.

Weitere Informationen: Programm

23.04.2012: Welttag des Buches

Viel zu entdecken am Welttag des Buches in Bremen. Wer schönes Wetter und frische Luft mit Literatur verbinden möchte, ist abends ab 17:30 Uhr auf dem Rathausmarkt in Hamburg richtig – nur ein Katzensprung von Bremen.

Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches am 23. April 2012 ein großes Lesefest. Bereits zum 16. Mal erhalten an diesem Tag über 700.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Am Abend feiert die Aktion „Lesefreunde“ mit dem Event „Weltnacht des Buches“ in Hamburg ihren Höhepunkt und Abschluss.

Programm: in Bremen (Veranstaltungskalender Literaturhaus Bremen), Auflistung der Veranstaltung im Weser Kurier (22.04.2012), Weltnacht des Buches in Hamburg, Aktion Lesefreunde
Weitere Informationen: Warum wird der Welttag des Buches am 23. April gefeiert? (Weser Kurier, 20.04.2012)

09.05.2011: BIB-Fort-Bildung Theatermuseum in Hannover

Im Rahmen der Reihe „BIB-Fort-Bildung“ besucht die BIB-Landesgruppe Niedersachsen/Bremen das Theatermuseum in Hannover.

Ein Museum ist ein Ort des Bewahrens, das Theater aber gilt als vergängliche Kunst. Passt das zusammen? Lässt sich das Vergängliche bewahren, kann man dem flüchtig Erlebten Dauer verleihen? Ein „Theatermuseum“, so scheint es, ist ein Widerspruch in sich. Unweigerlich denkt man an Kostüme, Figurinen, Bühnenbildentwürfe, Programmzettel, auf denen der Staub der Jahrhunderte liegt. Das Vergängliche, das gebannt werden soll, in Theatermuseen wird es oft erst richtig greifbar. Ganz anders in Hannover. Seit seiner Neuansiedlung in der Prinzenstraße vor zehn Jahren hat das Theatermuseum eine große Wandlung vollzogen. Und einen imponierenden Aufstieg. Heute ist es vieles zugleich: Ausstellungsraum, Literaturhaus, Vortragssaal, Kinoecke, Fotogalerie. Ein kultureller Treffpunkt mit vielen Facetten und unterschiedlichen Funktionen.“ (Hanjo Kesting)

Anmeldeschluss ist der 25.04.2012. Die Anmeldung erfolgt über die BIB-Fortbildungskalender. Weitere Informationen im Programm des Bibfin.

16.04.2012: Eindrücke aus Gröpelingen

Fünf Kolleginnen aus Bremen und Bremerhaven besuchten heute bei Sonnenschein und eisigem Wind die Zweigstelle West der Stadtbibliothek Bremen. Der Bau wurde von den Bremer Architekten Rosengart & Partner entworfen und 1999 eröffnet. Er bietet heute in einem willkommenden Ambiente Platz für 32.000 Medien (180.000 Entleihungen), von den 86% weniger als fünf Jahre alt sind.

Die Zweigbibliothek engagiert sich sehr stark im Stadtteil und stärkt mit diesem Schwerpunkt ihr Profil. Unter anderem führt sie regelmäßig ein Mal im Monat die Veranstaltung „Das grüne Sofa“ durch, wirkt am internationalen Erzählfestival Feuerspuren (10./11.11.2012) mit und beteiligt sich am Bildungsverbund ART BASIC CENTER, der durch ein gemeinsames Programm bestehender Einrichtungen und Orte vor allem jungen Gröpelingern ästhetische und kulturelle Bildung ermöglichen möchte (Programmheft Frühjahr 2012).

Mehr als 70% ihrer Nutzer sind Kinder und Jugendliche. Mehr als 300 Klassen finden im Jahr den Weg in die Bibliothek, die mit den umliegenden 9 Grundschulen sowie im Rahmen des Programms QUIMS seit kurzem auch mit einer Gesamtschule zusammenarbeitet. Drei Mitarbeiter haben für die bibliothekspädagogische Arbeit eine Qualifikation (Qualifizierung Literaturpädagogik) an der Akademie Remscheid erworben.

Wir danken Herrn Gebauer sehr herzlich: für seine äußerst interessante und kurzweilige Führung durch die Bibliothek, für die Anekdoten aus der Bibliotheksarbeit, für die Schärfung unseres Bewusstseins für andere Kulturen und die Bedeutung persönlicher Kontakte. Wir haben viele neue Ideen und Impulse mitgenommen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


(c) Fotos: Sabine Rauchmann, Bremen 2012.

10.04.2012: Der Tag der Bibliothekare und Bibliotheksmitarbeiter – in den USA

Marketing für Bibliotheken, Bibliothekare und Bibliotheksmitarbeiter: Im Rahmen der nationalen Bibliothekswoche in den USA wird seit 2003 der National Library Workers Day begangen. Das Motto des Aufrufs lautet dieses Jahr am 10. April: Libraries work because we do!

On January 25, 2003, a resolution was proposed: That in order to recognize the hard work, dedication, and expertise of library support staff and librarians that the Tuesday of National Library Week be designated National Library Workers Day; and, that on that day, interested library workers, library groups, and libraries should advocate for better compensation for all library workers and, if the day coincides with National Pay Equity Day, these individuals, groups, and libraries should recognize both days together. (ALA/APA)

Weitere Informationen: National Library Workers Day, Equal Pay Day
Quelle: DBV-Newsletter International, März 2012


Kalender

April 2012
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 17 Followern an