BreBiStaT und belladonna

In diesem Jahr ist alles anders mit dem BreBiStaT:
Juni war schon im Mai, Weihnachten war im Herbst und unser persönlicher Weltfrauentag ist dieses Jahr im November.
Warum? Wir besichtigen das Bremer Frauenarchiv und Dokumentationszentrum von belladonna.

Die Dokumentation und Vermittlung der Geschichte und des Wissens von Frauen steht im Mittelpunkt des Bremer Frauenarchivs und Dokumentationszentrums. Darüber hinaus ist es das lebendige Gedächtnis der Bremer Frauengeschichte und -bewegung. Im umfangreichen Bestand des Archivs finden sich Antworten in Bezug auf historische wie auch aktuelle frauenrelevante Fragestellungen sowie alles Wissenswerte zum Thema Existenzgründung und -festigung.

Wie immer werfen wir einen Blick hinter die Kulissen und werden einiges über das Archiv erfahren. Danach gibt es – auch wie immer – den kulinarischen Teil, dieses Mal im Rock & Wurst.

Wann: 16.11.2017, 17 Uhr
Wo: belladonna, Kultur, Bildung und Wirtschaft für Frauen e.V., Sonnenstraße 8, 28203 Bremen, Treffpunkt vor der Tür

Anmeldungen bitte bis zum 15.11.2017 über doodle. Männer sind natürlich auch willkommen. :-)

 

Advertisements

Weihnachten ist schon im Herbst

Da der 16.12. – unser obligatorischer Weihnachtsmarkt-Stammtisch – dieses Jahr auf ein Wochenende fällt, wollen wir schon mit dem Oktober-Stammtisch ein wenig weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen.

Bevor es weihnachtlich wird, besichtigen wir den neuen Magazinturm der Staats- und Universitätsbibliothek. Wir erfahren Fakten zur Planung, zum Bau, zur Architektur und zum „Fassungsvermögen“.

Magazinturm_Homepage

Danach lassen wir den Tag im Haus am Walde ausklingen. Und dazwischen wird es weihnachtlich – mehr verraten wir noch nicht.

Wann: 16.10.2017, 17 Uhr, Treffpunkt im Foyer der Staats- und Universitätsbibliothek.

Wir freuen uns über Anmeldungen über doodle bis zum 16.10., 12 Uhr.

 

 

 

Schiff ahoi!

Der August führte den Stammtisch nach Bremerhaven in die Bibliothek des Deutschen Schiffahrtsmuseums.

Nach der Begrüßung durch die Kollegin und den Kollegen der Bibliothek konnten wir einen ersten Blick auf den Bestand werfen. Im Lesesaal stehen ca. 9.000 der insgesamt 64.000 Bände. Der Rest befindet sich im Magazin und wird bei Bedarf von den Bibliotheksmitarbeitern ad hoc geholt. Die Aufstellung erfolgt im Lesesaal systematisch, im Magazin nach Numerus currens. Alle Titel können über den Online-Katalog (Teil des GBV) recherchiert werden. Im Katalog werden neben dem Buch- und Zeitschriftenbestand auch Aufsätze nachgewiesen. Über die Homepage der Bibliothek gibt es außerdem die Möglichkeit des systematischen Einstiegs in den Katalog.

Demnächst wartet auf die KollegInnen eine große Herausforderung: wegen einer Gebäudesanierung müssen im nächsten Jahr sämtliche Bestände in Interimsräumlichkeiten untergebracht werden. Im Jahr 2020 soll dann der Rückzug in die sanierten Räumlichkeiten erfolgen.

Wir kommen dann gerne wieder, um uns die neuen Räumlichkeiten anzuschauen (ob es dann den geheimen Raum noch gibt?) oder auch vorher schon, um einen Blick auf die Interimsräumlichkeiten zu werfen.

Im Anschluss an die Bibliotheksbesichtigung konnten wir der Koggehalle des Museums noch eine Stippvisite abstatten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach soviel Kultur brauchten wir dringend Kulinarik und so ließen wir auf der benachbarten Seuten Deern den Tag bei viel Fisch und Lillet ausklingen.

Ein dickes Danke an die Kollegin und den Kollegen aus der DSM-Bibliothek für den netten Stammtisch!

Auf der Rückfahrt im Zug versuchten wir dann noch, das Rätsel um Felix zu lösen. Es ist uns nicht gelungen …

BreBiStaT on Tour – mit dem Schiff

Im Sommer ist der BreBiStaT traditionell on Tour. Dieses Mal führt uns der Weg nach Bremerhaven, zwar nicht wirklich mit dem Schiff, aber wir werden Schiffe sehen und zwar in der Bibliothek des Deutschen Schiffahrtsmuseums.

Banner_DB_13

Die Bibliothek dient der überregionalen Literatur- und Informationsversorgung für die Wissenschaft, aber auch für Studium und Schule, für die Medien und die interessierte Öffentlichkeit. Das Sammelgebiet umfasst alle Bereiche der deutschen Schifffahrtsgeschichte und Meeresnutzung in ihren internationalen Verflechtungen. Der Bestand zählt zurzeit mehr als 90.000 Titel.

Wie immer lassen wir den Stammtisch danach kulinarisch ausklingen, dieses Mal im Restaurant Seute Deern.

Wann: 16.08.2017, dieses Mal schon um 15:45 Uhr

Wo: Deutsches Schiffahrtsmuseum, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven

Anmeldungen bitte bis zum 15.08.2017 über Doodle.

Für alle, die mit uns gemeinsam mit Bus und Bahn nach Bremerhaven fahren wollen: es besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Niedersachsenticket zu fahren. Wer dies machen möchte, gibt dies bitte bei der Anmeldung mit an.
Die Zugfahrer treffen sich um 14:30 Uhr vorne links im Bremer Bahnhof, vor dem Zeitschriftengeschäft.

Juni ist jetzt schon im Mai

Der Bibliothekartag steht vor der Tür und dann ist manchmal alles ganz anders.

Traditionell ist der Stammtisch im Kongressmonat bei der Blauen Stunde des BIB am Stand der Verbände zu Gast. Nun liegt der Bibliothekartag in diesem Jahr über dem Monatswechsel und wir hatten die Qual der Wahl. So kommt es, dass wir dieses Jahr im Mai zwei Treffen haben und im Juni keines.

Seid also alle herzlich willkommen auf dem Bremer Bibliotheksstammtisch am 31. Mai ab 17.00 Uhr auf dem 106. Bibliothekartag in Frankfurt am Main.

Hier in Bremen geht es dann im August weiter, weil der 16. im Juli auf ein Wochenende fällt.

(Nachts) Im Museum

So spät wollen wir uns nicht treffen. Es bleibt schon bei unserer gewohnten Zeit: ab 17.00 Uhr am Dienstag, 16. Mai sind wir eingeladen in das Bremer Museum für Landes- und Kulturgeschichte. Kennt Ihr nicht? Das Focke Museum ist gemeint!

Passend zur Sammlung des Museums zu den Themen Stadtgeschichte, Kunsthandwerk und Design, Fotografie und Kunst bieten Bibliothek und Bildarchiv Bücher, Zeitschriften, Grafiken, Zeichnungen und Fotos. Das allein klingt abendfüllend!

Als besondere Zugabe können wir einen kleinen Abstecher in die derzeitige Sonderausstellung „Oh Yeah!“ machen – zum Reinschnuppern und Wiederkommen für die ganze Ausstellung!

Anschließend geht es ins Restaurant zum Klönen und Netzwerken. Kommt alle!

Anmeldung über foodle bis zum 15. Mai 2017, 16.00 Uhr

Focke Museum Haupthaus nachts

Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte

Eine für alle – BreBiStaT an der Hochschule Bremen

‚Eine für alle‘ könnte das Motto der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen sein. Sie versorgt als zentrale Einrichtung alle staatlichen Hochschulen im Lande Bremen mit Literatur und Medien für Studium, Lehre und Forschung. Während die große Zentrale auf dem Universitätscampus vielen ein Begriff ist, kennt kaum jemand die Standorte an der Hochschule Bremen. Das wollen wir mit diesem Stammtisch ändern!

bibliothek_21

Kurze Wege, persönliche Kontakte an die Hochschule gepaart mit dem bibliothekarischen Backup einer großen Universalbibliothek zeichnen die Arbeit der Hochschulbibliotheken aus. Am Beispiel der Teilbibliothek Technik und Sozialwesen wird uns Heike Kamp die Besonderheiten der Organisation erläutern und etwas über die Geschichte dieser ungewöhnlichen Struktur erzählen.

Vortrag und Führung am 16. März 2017 um 17.00 Uhr in der Teilbibliothek am Neustadtswall

Kulinarisches und Gespräche im Falstaff um 18.30

Anmeldung bis zum 15. März 2017, 16.00 Uhr über foodle(!)

 

 

 


Kalender

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an