Archiv für März 2012

2012-03 Pressespiegel und Rückblick

Bremen, Archive, Bibliotheken und Informationseinrichtungen in der (Bremer) Presse
(Recherchiert in der Datenbank Factiva)

Wissenschaftler der Universität Bremen entwickeln den Roboter „Friend“, mit dem Lena Kredel im Rahmend es Projekts ReIntegraRob in der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen arbeiten wird. (01.03.2012 Neue Presse: Roboter hilft gelähmten Menschen)
URL: http://www.iat.uni-bremen.de

Der Förderverein Bibliothek Blumenthal betreibt seit 1998 die Bücherei Blumenthal, die auf Bücherspenden, den Mitgliedbeiträgen des Fördervereins und die finanziellen Zuwendungen des Beirates Blumenthal basiert. (02.03.2012 Weser Kurier: Klein aber fein: Helfer bauen Bibliothek auf. „Wenn das Geld nicht reicht“. Heute: Förderverein Bücherei Blumenthal)
URL: http://magnum.mpi-bremen.de/dbv-bremen/html/bibfu/bibblumenthal.html

Zum Tag der Archive am 3. März lud der Arbeitskreis Bremer Archive von 10 bis 17 Uhr ins Staatsarchiv ein. (02.03.2012 Weser Kurier: Filme am Tag der Archive. Thema: Krieg und Katastrophen)

Der Weser Kurier hat sein Regionalarchiv digitalisiert, so dass alle Zeitungsseiten seit dem 19. September 1945 online abgerufen werden können. (03.03.2012 Weser Kurier: Gesucht, gefunden. Archivar Hermann Greve testet das neue Regionalarchiv des Weser-Kurier; 03.03.2012 Weser Kurier: Blick zurück mit ein paar Klicks. Über WESER-KURIER plus oder E-Paper-Zugang zum elektronischen Zeitungsarchiv; 08.03.2012 Weser Kurier: Von Punktmustern zum Digitalarchiv)
URL: http://media3.weser-kurier.de/Plus.html

Im Staatsarchiv präsentierte sich der „Arbeitskreis Bremer Archive“ der Öffentlichkeit. In ihm sind rund 30 Archive zusammengeschlossen. „’Hier kommt Altpapier rein, und Kulturgut geht raus’, sagt Konrad Elmshäuser, Archivleiter des Staatsarchivs Bremen im Durchgangsraum, wo die Forschungsstücke nach der Anlieferung vorsortiert werden.“ (04.03.2012 Kurier am Sonntag: Wie aus Altpapier Kulturgüter werden. Bundesweiter Tag der Archive: Bremer Staatsarchiv gewährt einen Blick hinter die Kulissen)
URL: http://www.bremer-archive.de/

An der Seite des Oberen Rathaussaales gibt es eine reich verzierte Holztreppe, die in eine kleine Bibliothek führt. (05.03.2012 Weser Kurier: Probesitzen auf dem Präsidentenplatz. Für ZiGsch das Rathaus und die Bürgerschaft besucht / Balkon bleibt für Schüler verschlossen)

Interaktive Sprach-, Wirtschafts- und EDV-Kurse sind mit einer gültigen Bibliothekskarte ohne zusätzliche Kosten über die Internetseite der Stadtbibliothek zugänglich. (08.03.2012 Weser Kurier: Digitales Lernen. Neues Portal der Stadtbibliothek)
URL: http://www.stabi-hb.de/elearning

Im Rahmen des Projekts „MahlZeit“ gibt es seit Ende 2010 eine Bibliothek mit ca. 500 Büchern, die mit einer Spender der Ernst-Georg Heinemann-Stiftung angeschafft wurden und von Jürgen Hüttis, einem Bibliothekar aus Bremerhaven, betreut werden. (08.03.2012 Weser Kurier: Mehr als eine warme Mahlzeit. Projekt in der Vahr bietet kostenloses Mittagessen, Kleiderkammer und Ausflüge für Kinder und Familien)
URL: http://www.mahlzeit-bremen.de/

Der Beirat fordert ein klares Bekenntnis der Bildungssenatorin für den Erhalt der Jugend- und Schulbibliothek im Bürgerzentrum Obervieland. (08.03.2012 Weser Kurier: Droht Schließung der Bücherei? Beirat Obervieland fordert klares Bekenntnis der Bildungssenatorin für den Erhalt)
URL: http://bremen.de/bildung_und_wissenschaft/bibliothek_und_dokumentation/2689951

Roland Kutzki aus Huchting, pensionierter Architekt und Städtebauer, recherchiert und schreibt vier Stunden täglich für die Internet-Enzyklopädie Wikipedia. Zusammen mit Eberhard Kaiser entwarf Roland Kutzki die Bibliothek der Universität Bremen. (08.03.2012 Weser Kurier: Roland Kutzki bringt Bremen ins Netz. Huchtinger hat fast 1.000 Beiträge für Internet-Enzyklopädie Wikipedia verfasst)
URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Roland_Kutzki

Das Kulturhaus Walle archiviert viele alte Schwarz-Weiß-Fotos, die das Leben im Bremer Westen dokumentieren. (08.03.2012 Weser Kurier: Über das Leben auf Parzelle. Kulturhaus Walle Brodelpott dokumentiert Geschichte der Kaisenhäuser / Kleinmuseum-Einweihung am 29. April)
URL: http://www.brodelpott.de/archiv

Mit Hilfe des Archivs in der Böttcherstraße begab sich Julia van Wilpe auf Spurensuche  ihres verstorbenen Vaters, dem Bildhauer und Steinmetz Kurt Lettow. (15.03.2012 Weser Kurier: Auswanderin erforscht Spuren des Vaters. Julia van Wilpe dokumentiert nicht nur im Oberneulander Atelier die Werke des Bildhauers Kurt Lettow)
URL: http://www.boettcherstrasse.de/DE/boettcherstrasse-geschichte-entstehung/boettcherstrasse-archiv.html

Michael Kopp hielt einen Vortrag über die Entwicklung von Horn-Lehe und zeigte historische Bilder und Dokumente aus dem historischen Archiv im Ortsam Horn-Lehe. (15.03.2012 Weser Kurier: Horner Geschichte im Schnelldurchgang. Stadtteilchronist Michael Koppel weiß aus über 825 Jahren viel Spannendes zu erzählen)
URL: http://www.chronik-horn-lehe.de/

Schüler besuchten die Kfz-Zulassungsstelle, wo alle Daten elektronisch archiviert werden. (17.03.2012 Weser Kurier: Auf Entdeckungsreise im Stadtamt. Bremer Aus- und Fortbildungszentrum bietet Schnuppertag im öffentlichen Dienst an / Schüler besuchen Ämter und Universität)

Im Archiv von Jürgen Ferber, der Musik-Vorträge hält, stehen über 3.000 CDs (19.03.2012 Weser kurier: Zu jedem Hit gibt’s eine Geschichte. Moderator Jürgen Ferber tritt in der ganzen Stadt auf)

Die Historische Gesellschaft, die als „Abteilung für bremische Geschichte und Altertümer“ der Bremer Künstlervereins gegründet wurde, feierte ihren 150. Geburtstag. Der Vorsitzer ist Professor Konrad Elmshäuser, der Leiter des Staatsarchivs. Anlässlich von größeren Jubiläen erscheinen wichtige Publikationen, u.a. Bürgerbücher, die im im Staatsarchiv original vorliegen.(19.03.2012 Weser Kurier: Gespür für Zeugnisse der Vergangenheit)
URL: http://www.historische-bremen.de/

Das Stadtteil-Archiv der Neustadt stellte sich mit geschichtlichen Informationen und Bildmaterial vor. (22.03.2012 Weser Kurier: In wenigen Minuten um Jahrzehnte gealtert. 30 Firmen, Vereine, Initiativen und Institutionen stellen sich auf der Gewerbeschau „Neustadt bewegt dich“ vor)
URL: http://www.neustadt-stadtteilmanagement.de/bremenneustadt/archiv/index.html

Der Heimatverein Lilienthal will ein Heimatmuseum aufbauen. Im neuen Gebäude sollen das Ortsarchiv, das Schroeter- und das Wümme-Zeitungs-Archiv untergebracht werden. (24.03.2012 Weser Kurier: Geschenk eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Lilienthalerin Emmi Brauer vererbt dem Heimatverein Haus, Grundstück und Bares / Museum in Planung)
URL: http://www.heimatverein-lilienthal.de/

Während der Sanierung des Boulevards der Universität Bremen wird die Staats- und Universitätsbibliothek immer erreichbar sein. (26.03.2012, 29.03.2012 Weser Kurier: Sanierung des Uni-Boulevards beginnt. Zehn Bauabschnitte bis zum Jahr 2014 vorgesehen / Kosten betragen rund vier Millionen Euro)
URL: http://www.uni-bremen.de/boulevard

Zum Klassentreffen der Mittelschule Regensburger Straße nach 50 Jahren wurde das Klassenbuch des Abschlussjahres 1962 aus den Archiven der Schule ausgegraben. (26.03.2012 Weser Kurier: Nach Aktenlage eine sehr brave Klasse. Abschlussjahrgang der Mittelschule Regensburger Straße traf sich jetzt nach 50 Jahren wieder)

Der Schulverein der Heideschule in Schwanewede finanzierte u.a. Bücher für die Bücherei. (28.03.2012 Weser Kurier: Wo der Zirkus in die Schule kommt. „Wenn das Geld nicht reicht“/Heute: Schulverein Heideschule in Schwanewede)

Die Stadtbibliothek beteiligt sich am verkaufsoffenen Sonntag mit einem Bücherflohmarkt und einer einstündigen Bibliotheksführung (15:00 Uhr). (29.03.2012 Weser Kurier: Geschäfte öffnen am 1. April. Neue und bewährte Läden dabei; 31.03.2012 taz: Bibliothek hat sonntags geöffnet)
URL: http://www.stadtbibliothek-bremen.de/

01.04.2012: Stadtbibliothek geöffnet

Die Zentralbibliothek am Sonntag genießen!
Am 1. April ist die Zentralbibliothek für Sie von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Genießen Sie die Sonntagszeitung im Lesegarten, schmökern Sie einen Krimi in der Krimibibliothek oder besuchen Sie mit den Kindern die Kinderbibliothek. An diesem Sonntag können Sie Medien ausleihen und zurückgeben, im Internet surfen oder in unserem Bücherflohmarkt stöbern.
Nicht verpassen: Um 15 Uhr findet eine Bibliotheksführung statt – Treffpunkt Empfang im Erdgeschoss (ca. 1h). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen: Stadtbibliothek Bremen

Nachtrag: „Sonntagsöffnung weiterhin im Gespräch„, Weser Kurier, 02.04.2012

16.03.2012: Eindrücke, Ideen, Desserts

Sieben Kolleginnen trafen sich am Freitag nachmittag zum ersten BreBiStaT-Mini-TeachMeet im Restaurant ÜBERSEE in Bremen. Jede brachte ein Thema mit, das ihr am Herzen lag, oder beteiligte sich intensiv an den Diskussionen. Die Stimmung war ausgelassen und das Essen sehr gut (vor allem die Desserts und Cocktails). Nur die Akustik war durch den lebhaften Seniorenstammtisch nebenan stark beeinträchtigt. Im Folgenden haben wir ausgewählte Themen und Links zum Nachlesen zusammengestellt.

Geschlechtsspezifische Bezeichnung des Bibliothekartages (Namensdiskussion)

Gemeinsame Normdatei und der Umstieg im GBV

Wie beruflich, privat, persönlich dürfen Weblogs von BibliothekarInnen sein? – Deprofessionalization and the library blogosphere

Recherche in der Bibliothek – einfach erklärt (explainity und Universitätsbibliothek der Leuphana Universität Lüneburg)

RSA Animates – YouTube-Videos der Royal Society of Arts zu unterschiedlichen Themen, z.B. The secret powers of time, Smile or die, Drive (über Motivation).
RSA-Kurzvorträge zu unterschiedlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts aus allen Fachgebieten

Perspektiven im Beruf, Personalentwicklung und Demographie in Bibliotheken – 15. BIB-Sommerkurs 2012, Literatursammlung zu Demographischer Wandel und Personalpolitik (2010)

Dessert at Celadon

21.03.2012: Welttag der Poesie

Seit dem Jahr 2000 wird jedes Jahr am 21. März der Welttag der Poesie gefeiert. Das Literaturhaus Bremen listet Veranstaltungen des Tages in Bremen auf.

Weitere Informationen:
World Poetry Day (UNESCO)
Welttag der Poesie (Wikipedia)
lyrikline – Lyrik International
OnlineKunst zum Welttagder Poesie

Matthias Buehler, 2011

Der Blick über den Tellerrand: Future Skills Project

Der britische Berufsverband CILIP überprüft im aktuellen Future Skills Project die von Bibliothekaren und Mitarbeitern in Informationseinrichtungen benötigten Qualifikationen, Kompetenzen und Kenntnisse.

The Future Skills Project aims to review CILIP’s qualifications to ensure that every member has the recognition they deserve for themselves and from their employers and society for a unique suite of highly valuable, relevant and endurable skills.

Book + Origami = Bookogami

Fasziniert von der Leichtigkeit bedruckten Papiers und der Wandelbarkeit alter Bücher loten wir Möglichkeiten und Grenzen der Verarbeitung aus, um immer neue Seiten von Buchseiten hervorzuheben. (Bookogami)

Bibliothekartag 2012: Frühbucherpreis noch bis zum 31.03.!

Der Frühbucherpreis für die Anmeldung zum Bibliothekartag wurde bis zum 31.03.2012 verlängert. Das Programm der Vorträge und Diskussionsrunden ist online. Im Rahmen der Konferenz bietet sich auch die Gelegenheit, sich von Hamburger Kolleginnen und Kollegen durch ihre Bibliotheken führen zu lassen.

Thomas Ulrich, Binnenalster in Hamburg, 2010.


Kalender

März 2012
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an